News

Winteraktion 2016/2017

1. Dezember 2016 bis 28. Februar 2017

WINTERAKTION 2016/2017: Ab Dezember 2016 bis Ende Februar 2017 bieten wir für die Ausbildung junger Pferde in der Winteraktion 5 Wochen Ausbildung zum Preis von 4 Wochen an.
 Ein Angebot, mit dem wir die Züchter unterstützen und fördern wollen.
 Weitere Infos bei Ausbildungsleiter Rudi Krippl: 050 6902 3117 oder unter „ausbildung@pferde-stadlpaura.at
 

Stadl-Paura hat zum Abschlussturnier 2016 geladen



25. November 2016

~~Am vergangenen Wochenende fand in Stadl-Paura von 19.-20. November das diesjährige Abschlussturnier statt. Es war ein fulminantes Jahr für das Pferdezentrum. Mit vielen schönen Veranstaltung und der gut besuchten Landesausstellung zum Thema „Mensch und Pferd. Kult & Leidenschaft“. Das traditionsreiche Kulturgut im Herzen Österreichs wurde zweifelsfrei in den Mittelpunkt gerückt und stand im Fokus der heimischen Pferdewelt.

Für die Reiterinnen und Reiter bot das Areal mehr denn je einen besonderen Glanz mit vielen schönen Erneuerungen und frischem Anstrich. Und so wollte man sich das CSN-C CDN-C Ende November nicht entgehen lassen und gab sich ein letztes Mal in der heurigen Saison ein Stell-dich-ein.

Zu den Tagessiegern kürte sich im Parcours Katrin Esser, die mit ihrem Spitzenpferd „Lopster“ siegreich im LM über 1,25 Meter gewesen war. Sie konnte mit dem respektablen Vorsprung von knapp sechs Sekunden vor Elisa Muhrer und Gina-Ayleen Wollnik triumphieren. Zuvor entschied Pia Hinterkörner die erste LM-Abteilung der R2-Reiter für sich. Die Plätze zwei und drei gingen an Xenia Herta Schumann.
Im Viereck führte am Sonntag kein Weg vorbei an Tamara Reikl, die sich die Bestmarke in der LM-Prüfung sicherte. Platziert wurden dahinter Daniela Heitzinger-Gruber, Thomas Stöglehner und Marie-Kathrin Hagn.

Für das Pferdezentrum steht nun eine kleine Turnierpause an, bevor es dann nach Jahreswechsel wieder mit den Frühjahrsveranstaltungen losgeht.
Den Turnierkalender für die kommende Saison 2017 werden wir so schnell wie möglich aktualisieren und alle Ausschreibungen online stellen.

Infos auf www.ps-festival.at
Ergebnisse auf www.horse-events.at

~~Am vergangenen Wochenende fand in Stadl-Paura von 19.-20. November das diesjährige Abschlussturnier statt. Es war ein fulminantes Jahr für das Pferdezentrum. Mit vielen schönen Veranstaltung und der gut besuchten Landesausstellung zum Thema „Mensch und Pferd. Kult & Leidenschaft“. Das traditionsreiche Kulturgut im Herzen Österreichs wurde zweifelsfrei in den Mittelpunkt gerückt und stand im Fokus der heimischen Pferdewelt.

Für die Reiterinnen und Reiter bot das Areal mehr denn je einen besonderen Glanz mit vielen schönen Erneuerungen und frischem Anstrich. Und so wollte man sich das CSN-C CDN-C Ende November nicht entgehen lassen und gab sich ein letztes Mal in der heurigen Saison ein Stell-dich-ein.

Zu den Tagessiegern kürte sich im Parcours Katrin Esser, die mit ihrem Spitzenpferd „Lopster“ siegreich im LM über 1,25 Meter gewesen war. Sie konnte mit dem respektablen Vorsprung von knapp sechs Sekunden vor Elisa Muhrer und Gina-Ayleen Wollnik triumphieren. Zuvor entschied Pia Hinterkörner die erste LM-Abteilung der R2-Reiter für sich. Die Plätze zwei und drei gingen an Xenia Herta Schumann.
Im Viereck führte am Sonntag kein Weg vorbei an Tamara Reikl, die sich die Bestmarke in der LM-Prüfung sicherte. Platziert wurden dahinter Daniela Heitzinger-Gruber, Thomas Stöglehner und Marie-Kathrin Hagn.

Für das Pferdezentrum steht nun eine kleine Turnierpause an, bevor es dann nach Jahreswechsel wieder mit den Frühjahrsveranstaltungen losgeht.
Den Turnierkalender für die kommende Saison 2017 werden wir so schnell wie möglich aktualisieren und alle Ausschreibungen online stellen.

Infos auf www.ps-festival.at
Ergebnisse auf www.horse-events.at

 

Beim CSN-B* in Stadl-Paura kürte sich Alena Gasperl zur mehrfachen Gewinnerin

19. Oktober 2016

Beim CSN-B* in Stadl-Paura kürte sich Alena Gasperl zur mehrfachen Gewinnerin

Die Hallensaison im Pferdezentrum in Stadl-Paura ist voll im Gange und so wurde von 15.-16. Oktober zum alljährlichen Springturnier der Kategorie CSN-B* geladen, wo die Ausschreibung mit Prüfungen bis zur Klasse S* lockte. Die Teilnehmerschar war buntgemischt und reichte von Vorarlberg bis ins Burgenland. Auch einige ausländische Gastreiter aus Deutschland, Tschechien, Schweiz, Dänemark und sogar Neuseeland nutzten die Top-Bedingungen und das herrliche Turnierwetter.

Zur Abräumerin kürte sich ganz klar Alena Gasperl, die nicht nur in den Rahmenprüfungen ordentlich zuschlagen konnte, sondern auch in beiden Hauptspringen – dem Standard-M am Samstag und dem Großen Preis über 1,40 Meter – als glorreiche Gewinnerin vom Platz ging. Samstags setzte sie auf „Chaplin 96“ die Bestmarke im 1,35 Meter hohen Stechen und verwies die ebenfalls fehlerfrei gebliebenen Matej Kotalik und Clemens Bernard auf die hinteren Ränge.

Im finalen Großen Preis zog sie mit sechs weiteren StartInnen in die Entscheidung ein. Dort konnte sie sich voll und ganz auf „Chacco Bella“ verlassen, die in 34,16 Sekunden die schnellste Runde zeigte. Gut eine Sekunde Rückstand hatten Richard Gardner in 35,26 Sekunden und Heinz-Jörg Wächter in 35,62 Sekunden. Der in Vorchdorf stationierte Berufsreiter konnte mit seinem dritten Rang für einen traumhaften Erfolg sorgen, ließ seine erst siebenjährige Nachwuchsstute „Lara 50“ mit zwei astreinen Darbietungen ordentlich aufhorchen. Die braune Tochter des Abrek stammt ja aus österreichischer Zucht und blickt auf eine beneidenswerte Karriere zurück: Österreichisches Bundessiegerfohlen, 3jährig Dritte bei der Österreichischen Bundesstutenschau und NÖ Landesreservesiegerstute, 4jährig Österreichischer Freispringchampion, 6jährig Österreichischer Vizechampion der Springpferde und nun S-platziert.

Am kommenden Wochenende geht es in Stadl-Paura unter großer Nennbeteiligung mit dem CDN-B* weiter. Aufgrund der großen Starterzahlen wird am Samstag bei Schönwetter am Europaplatz geritten, alternativ bei Schlechtwetter in einer der anderen Hallen. Das wird frühzeitig noch bekannt gegeben. Der vorläufige Zeitplan folgt….

Alle Ergebnisse auf www.horse-events.at
Alle News & Infos auf www.ps-festival.at

DI Rupert Lindner und KommR Viktor Sigl im Pferdezentrum

19. Oktober 2016

~~

 

 

 

 

 

 


Neueste Modetrends

soliver.at


Die neuesten Fashion-Trends und Accessoires von s.Oliver

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt OMV Card sichern

omv.at

 

Ein zuverlässiger Partner für ganz Europa!

 

 

 

Deutsch · English (US) · Türkçe · Español · Português (Brasil)

 


Datenschutz · Impressum/Nutzungsbedingungen · Werbung · Datenschutzinfo · Cookies ·

Mehr

 Facebook © 2016

 

 

News Feed

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Abordnung des Bundesministeriums und Landtagspräsident KommR Viktor Sigl im Pferdezentrum Stadl Paura
Am 14. Oktober 2016 besuchten Sektionschef des Bundesministeriums für ein lebenswertes Österreich, DI Rupert Lindner und Landtagspräsident KommR Viktor Sigl die Landesausstellung im Pferdezentrum Stadl-Paura. Geschäftsführer Ing. Karl Platzer persönlich führte die beiden und die Leiter seiner Abteilung „Landwirtschaft und ländliche Entwicklung“ durch die Ausstellungsräume. Hofrat Mag. Hubert Huber vom Land Oberösterreich, Abteilung Land- und Forstwirtschaft war ebenso bei der Führung dabei, Agrarlandesrat Max Hiegelsberger gesellte sich später dazu.
 Bei einer „erweiterten“ Führung durch die Reithallen und Stallgebäude sowie im Zuge einer Kutschfahrt durch das Areal des Pferdezentrums konnte sich der hohe Besuch vom top-Zustand des gesamten Geländes überzeugen.
 Landtagspräsident KommR Viktor Sigl: „Durch die geplante Nachnutzung als Seminar- und Ausbildungsräumlichkeiten gewinnt das Pferdezentrum noch an Attraktivität.“

´´

 

 

 

 

 

 


Neueste Modetrends

soliver.at


Die neuesten Fashion-Trends und Accessoires von s.Oliver

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt OMV Card sichern

omv.at

 

Ein zuverlässiger Partner für ganz Europa!

 

 

 

Deutsch · English (US) · Türkçe · Español · Português (Brasil)

 


Datenschutz · Impressum/Nutzungsbedingungen · Werbung · Datenschutzinfo · Cookies ·

Mehr

 Facebook © 2016

 

 

News Feed

 

 

 

 

 

 

 

 


Abordnung des Bundesministeriums und Landtagspräsident KommR Viktor Sigl im Pferdezentrum Stadl Paura
Am 14. Oktober 2016 besuchten Sektionschef des Bundesministeriums für ein lebenswertes Österreich, DI Rupert Lindner und Landtagspräsident KommR Viktor Sigl die Landesausstellung im Pferdezentrum Stadl-Paura. Geschäftsführer Ing. Karl Platzer persönlich führte die beiden und die Leiter seiner Abteilung „Landwirtschaft und ländliche Entwicklung“ durch die Ausstellungsräume. Hofrat Mag. Hubert Huber vom Land Oberösterreich, Abteilung Land- und Forstwirtschaft war ebenso bei der Führung dabei, Agrarlandesrat Max Hiegelsberger gesellte sich später dazu.
Bei einer „erweiterten“ Führung durch die Reithallen und Stallgebäude sowie im Zuge einer Kutschfahrt durch das Areal des Pferdezentrums konnte sich der hohe Besuch vom top-Zustand des gesamten Geländes überzeugen.
Landtagspräsident KommR Viktor Sigl: „Durch die geplante Nachnutzung als Seminar- und Ausbildungsräumlichkeiten gewinnt das Pferdezentrum noch an Attraktivität.“

 

 

 

 

 

 


Neueste Modetrends

soliver.at


Die neuesten Fashion-Trends und Accessoires von s.Oliver

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt OMV Card sichern

omv.at

 

Ein zuverlässiger Partner für ganz Europa!

 

 

 

Deutsch · English (US) · Türkçe · Español · Português (Brasil)

 


Datenschutz · Impressum/Nutzungsbedingungen · Werbung · Datenschutzinfo · Cookies ·

Mehr

 Facebook © 2016

 

 

News Feed

 

 

 

 

 

 

 

 


Abordnung des Bundesministeriums und Landtagspräsident KommR Viktor Sigl im Pferdezentrum Stadl Paura
Am 14. Oktober 2016 besuchten Sektionschef des Bundesministeriums für ein lebenswertes Österreich, DI Rupert Lindner und Landtagspräsident KommR Viktor Sigl die Landesausstellung im Pferdezentrum Stadl-Paura. Geschäftsführer Ing. Karl Platzer persönlich führte die beiden und die Leiter seiner Abteilung „Landwirtschaft und ländliche Entwicklung“ durch die Ausstellungsräume. Hofrat Mag. Hubert Huber vom Land Oberösterreich, Abteilung Land- und Forstwirtschaft war ebenso bei der Führung dabei, Agrarlandesrat Max Hiegelsberger gesellte sich später dazu.
 Bei einer „erweiterten“ Führung durch die Reithallen und Stallgebäude sowie im Zuge einer Kutschfahrt durch das Areal des Pferdezentrums konnte sich der hohe Besuch vom top-Zustand des gesamten Geländes überzeugen.
 Landtagspräsident KommR Viktor Sigl: „Durch die geplante Nachnutzung als Seminar- und Ausbildungsräumlichkeiten gewinnt das Pferdezentrum noch an Attraktivität.“

Hoher Besuch in Stadl Paura

12. Oktober 2016

Diese Woche stattete der Bundespräsident a.D., Dr. Heinz Fischer mit Gattin, dem Pferdezentrum Stadl Paura einen Besuch ab und zeigte sich sehr  begeistert. Im Beisein von Landeshauptmann Dr.Josef Pühringer wurde auch der 250.000 Besucher der OÖ Landesausstellung  "Mensch & Pferd Kult und Leidenschaft" geehrt.

Die OÖ Landesausstellung  ist noch bis 6. November 2016 täglich von 09:00 Uhr - 18:00 Uhr geöffnet.

Zucht trifft Sport – Noriker Bundesjungstutenschau und österreichische Meisterschaften im Gespannfahren in Stadl Paura








4. Oktober 2016

Zucht trifft Sport – Noriker Bundesjungstutenschau und österreichische Meisterschaften im Gespannfahren in Stadl Paura

Das Beste kommt zu Schluss – im Rahmen der Bundesjungstutenschau der Noriker und einem nationalen Fahrturnier am vergangenen Wochenende bevölkerten nur eine Woche nach dem AWÖ Bundeschampionat rund 250 Pferde und 3.000 Zuschauer das Gelände des Pferdezentrums Stadl Paura. Es war dies die letzte große Veranstaltung unter freiem Himmel in dieser Saison.
Die goldene Herbstsonne beleuchtete das einmalig schöne Areal der historischen Anlage zumindest an den ersten beiden Turniertagen und trug ihr Übriges zum Gelingen dieses Wochenendes bei.
Über  70 Ein-, Zwei-und Vierspänner starteten in den Bewerben der Klassen L – S,  im Rahmen derer denen auch  vier Meisterschaften ausgetragen wurden – die österreichische Staatsmeisterschaft der Zweispänner, die österreichische Meisterschaft für Pony und Haflinger Zweispänner , die österreichische Meisterschaft für Noriker Einspänner so wie die OÖ Landesmeisterschaft Vierspänner.
Insgesamt 11 „Schwergewichte“ kämpften um den Titel des österreichischen  Meisters der Noriker Einspänner. Parallel zu den Fahrbewerben lief in der großen Veranstaltungshalle  die Bundesjungstutenschau der Noriker und zahlreiche Züchter und Anhänger dieser bemerkenswerten Rasse  verfolgten interessiert die sportlichen Leistungen der Pferde.
Das Pferdezentrum Stadl Paura hat sich an diesem Wochenende unter dem Titel“ Zucht und Sport“ wieder als DAS Zentrum für Zucht und Sport mit ausreichender Infrastruktur und erfahrenen Fachkräften bestätigt.  Das Veranstaltungsteam, die Funktionäre, die Gastronomie   und die vielen fleißigen Helfer waren um einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltungen für die Teilnehmer und zahlreichen Besucher rund um die Uhr bemüht.

Am kommenden Wochenende beginnt mit einem Springturnier die Hallensaison 2016/2017.

Alle zusammen freuen sich auf das Wochenende von 25.-27. August 2017, wo die Staatsmeisterschaft der Zweispänner wieder in Stadl Paura ausgetragen wird!

Alle Ergebnisse der Fahrbewerbe auf: www.horsedriving.at

Alle Informationen zu den Zuchtbewerben: http://www.pferdezucht-austria.at/main.asp?VID=1&kat1=49&kat2=386&kat3=329&Text=&DDate=02.10.2016&GenLiPage=&NID=7232

 

Siegreiches Ausbildungsteam beim Bundeschampionat


26. September 2016

Championesse der Vielseitigkeitspferde 2016 heißt Vianelly TS –
Sieg für Leena 40 in der Geländeprüfung

Am Samstag wurde im Rahmen des AWÖ Bundeschampionats 2016 der Champion wurde unter den Vielseitigkeitspferden gekürt.
Tobias Kahl, Bereiter im Pferdezentrum Stadl Paura, startete mit dem Ausbildungspferd Leena 40 von Hofrat in die 1.500 m lange Geländestrecke mit 14 Sprüngen und 13 Hindernissen. Mit einer sehr guten Galoppade und einem hervorragenden Ablauf über den Sprüngen wurde die Stute mit 9,0 bewertet und siegte in diesem Teilbewerb.
Den Titel der Bundeschampionesse holte jedoch die fünfjährige Goldrush-Tochter Vianelly TS (Z.: Thomas Seierl, Pettenbach). Die Stute wurde von Kristina Waltenberger vom Ausbildungsteam Pferdezentrum Stadl Paura hervorragend präsentiert. Das Paar konnte sowohl im Springen (8,0), wo sie als Einzige fehlerfrei blieben, als auch im Gelände (8,8) sehr gut punkten. So holten sie sich schlußendlich mit 32,48 Gesamtpunkten unangefochten die rot-weiß-rote Siegerschärpe!

Verkaufstag - Sommerbörse


5. August 2016

Sie suchen ein passendes Pferd?
Im Pferdedienstleistungszentrum findet an jedem ersten Freitag im Monat ein Verkaufstag statt.
Im Angebot sind hoch veranlagte Pferde mit besten internationalen Blutführungen für den Dressur-und Springsport  - direkt vom Züchter!
Ab 11:00 Uhr werden Pferde präsentiert und können selbstverständlich auch probegeritten werden!
Sie wollen ein Pferd verkaufen?

Unser Angebot:  Eine Woche Vorbereitung und Präsentation am Verkaufstag um € 175,00
Anmeldung unter: ausbildung@pferde-stadlpaura.at oder kundenservice@pferde-stadlpaura.at
Mehr Infos zu den aktuellen Verkaufspferden bei Ausbindungsleiter Rudolf Krippl: 050 6902 3117

Sommerbörse:
Der nächste Verkaufstag steht am Freitag, den 5. August 2016 auf dem Programm!

Ort der Veranstaltung: Pferdezentrum Stadl-Paura, Ausbildungshalle,
Stallamtsweg 1, 4651 Stadl-Paura

 

Das Pferdezentrum mit der Helmkamera erkunden

28. Juli 2016

We proudly present: Projektarbeit unserer Praktikantin Christiane Helml: Das Gelände des Pferdezentrums auf dem Pferderücken mit der Helmkamera erkunden:
https://youtu.be/IVArRKsrKFM
 

 

Eseltage in Stadl Paura

2. Juli 2016 bis 3. Juli 2016

Programm siehe Anhang

Verkauftstag am 1. Juli 2016

1. Juli 2016


Sie suchen ein passendes Pferd?
 Am Freitag, den 01. Juli 2016 findet der monatliche Verkaufstag im Pferdedienstleistungszentrum statt.
 Es werden Dressur-und Springpferde so wie Freizeitpferde verschiedener Rassen ab € 1.500,00 angeboten!
 Ab 11:00 Uhr werden die Pferde präsentiert und können selbstverständlich auch probegeritten werden!

Mehr Infos bei Ausbindungsleiter Rudolf Krippl: 050 6902 3117

Tag der Kavallerie

12. Juni 2016

Der Österreichische Cavallerie-Verband lässt die altösterreichische Militärtradition wieder aufleben.

 Programm

- Vorstellung der altösterreichischen k.k. Kavallerie (Dragoner und Ulanen);
- Exerciervorführungen mit 13-17 Reiten nach dem Exercierreglement der k.k. Kavallerie;
- Auskünfte über das gesamte Kavalleriewesen;
- Präsentation von Uniformen und Ausrüstungsgegenständen wie Bocksattel, Kandarenzäumung, Packtornister etc.;
 - Reiten im Damensattel wie einst Kaiserin Sisi.

Landesgardetag - Traum eines österreichischen Reservisten

11. Juni 2016

Das Video dieser Veranstaltung: https://youtu.be/wgDT4KWYafkAb 14:00 Uhr: Reit- und Exerziertraining des Österreichischen Cavallerieverbandes im Pferdezentrum Stadl-Paura

Traum eines österreichischen Reservisten - Militärisches Tongemälde

Im Rahmen der OÖ Landesausstellung 2016 führte der Landesverband der Bürgergarden OÖ das große militärische Tongemälde "Traum eines österreichischen Reservisten" vom österreichischen Komponisten Carl Michael Ziehrer (1890) unter Mitwirkung des Cavallerieverbandes OÖ im Pferdezentrum Stadl-Paura auf.

 

Monty Roberts in Stadl Paura

7. Mai 2016

http://www.btv.cc/Pferdfluesterer_Monty_Roberts_bei_der_Landesaustellung
Sensation in Stadl Paura
Der einzigartige Pferdemagier zu Gast

Die oö. Landesausstellung 2016 „Mensch und Pferd“ in Stadl Paura wartet mit einer echten Sensation auf. Der berühmteste Pferdeflüsterer der Welt, Monty Roberts, wird zum Auftakt der Landesausstellung im Pferdedienstleistungszentrum zu Gast sein und seine einzigartige, gewaltfreie Methode der Pferdeausbildung demonstrieren.

Ein besonderer Abend mit unvergesslichen Eindrücken – nicht nur für Pferdeleute.

Im Anhang einige Pressetexte!

Am 7. Mai 2016 wird Monty Roberts in Stadl Paura gastieren. Tickets: www.oeticket.com

Alle Infos: wwwtourneen.com
Tel.: 0049 1806 57 00 35 oder 0049 1806 999 000 200

 

Elite Verkaufsschau Welser Messe

5. Mai 2016

Im Anhang der aktuelle Katalog!

Frühlingsbörse

1. Mai 2016

Frühlingsbörse am 1. Mai 2016:

Wir veranstalten am Sonntag, den 1. Mai 2016 ab 16:00 Uhr die traditionelle Frühlingsbörse.
Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen und viele Kaufinteressenten!

Den Katalog der Verkaufspferde finden Sie im Anhang!

 

 

OÖ Landesausstellung - Mensch und Pferd - Kult und Leidenschaft

28. April 2016 bis 6. November 2016

http://www.landesausstellung.at/

Der Besucherfolder für die OÖ Landesausstellung ist fertig - siehe Anhang!

 

Eröffnung OÖ Landesausstellung 2016





27. April 2016


„Die Landesaustellung in Stadl-Paura zum Thema Mensch & Pferd ist eröffnet.“, mit diesen Worten von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer erfolgte am heutigen Mittwoch der offizielle Startschuss der mit Spannung und großer Vorfreude erwarteten Landesausstellung 2016 zum Thema „Mensch & Pferd. Kult und Leidenschaft“. Bis zum 06. November 2016 haben die Besucher die Möglichkeit im Pferdezentrum Stadl-Paura sowie in den festlichen Räumlichkeiten in Lambach, einen Einblick über das Pferd, deren Geschichte, den Link zur Kultur, den nicht zu unterschätzenden Wirtschaftsfaktor und die alltägliche Arbeit in den Stallungen und dem Reitbetrieb zu bekommen. Und nicht zuletzt wird auch die über 40.000 Jahre alte Beziehung zum Menschen aufgezeigt.

An die 3.000 Gäste waren am 27.04.2016 geladen und dabei traf sich das „Who is who“ der Politik und Pferdeszene. Es waren nicht nur alle namhaften oberösterreichischen Politiker anwesend, sondern auch Repräsentanten des Österreichischen Pferdesportverbandes sowie Zuchtverbandes ließen es sich nicht nehmen, bei der Eröffnung dabei zu sein.

Darüber hinaus kamen die hier in Stadl-Paura und Lambach ansässigen Musik- und Schiffsvereine, der Abt des Benediktinerstiftes Lambach, Maximilian Neulinger, sowie die Bürgermeister der beiden Ausstellungsorte Christian Popp (Stadl-Paura) und Klaus Hubmayer (Lambach). Herausgestochen war die gesamte Crew des Pferdezentrums Stadl-Paura, die allesamt, inklusive dem Geschäftsführer Ing. Karl Platzer, schick in den ehemaligen Staatsuniformen des Betriebes gekleidet waren. Diese wurden dankenswerterweise vom hier beheimateten Traditionsbetrieb „Die Wichtelstube“ angefertigt. Ein toller Hingucker!

Zu erleben gibt es einiges, doch verraten wurde nicht zu viel: „Die Besucher sollen sich am besten selbst ein Bild davon machen.“, lautete der Tenor. Nur so viel vorweg: Professor Sandgruber, der das Konzept ausgearbeitet hatte und seine mittlerweile sechste Landesausstellung kreierte, nannte als Highlights unter anderem das eindrucksvolle Spiegelkabinett, die hautnah gefühlte Mustangherde, die man übrigens von verschiedenen Blickwinkeln erleben kann, und den Rossstall mit den elf gefinkelt ausgearbeiteten Projektionen. „Anschauen und überraschen lassen.“, lauteten die Schlussworte des Professors.

Alle Infos auf www.landesausstellung.at

 

Bereit für die Eröffnung der OÖ Landesausstellung




27. April 2016

Alle Vorbereitungen für die Eröffnung der OÖ Landesausstellung 2016 - Mensch und Pferd - Kult und Leidenschaft - sind getroffen!

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

Finale Arbeiten für die OÖ Landesausstellung 2016


22. April 2016

http://www.landesausstellung.at/
Wir gehen in das Finale der Vorbereitungsarbeiten für die OÖ Landesausstellung

Weitere Fotos auf unserer FB Seite!
 

Information zur Pressekonferenz OÖ Landesausstellung 2016 am 01. März 2016

7. März 2016

Alle Informationen zur Pressekonferenz am 01. März 2016 im Anhang!

Ermäßigte Eintrittspreise für Mitglieder der österreichischen Pferdezuchtverbände und für Mitglieder des OEPS bei der OÖ Landesausstellung 2016

7. März 2016

Ermäßigte Eintrittspreise für Mitglieder der österreichischen Pferdezuchtverbände und Mitglieder des österreichischen Pferdesportverbandes OEPS bei der OÖ Landesausstellung 2016 „Mensch und Pferd – Kult und Leidenschaft“
Der ermäßigte Eintrittspreis beträgt nur € 4.- (anstatt € 6.-) !!!!
Voraussetzung: Vorweis des Mitgliedsausweises bei Kartenkauf. 
Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch!
 

5. Österreichische Pferdefachtagung in Aigen/E.

27. Februar 2016

5. Österreichische Pferdefachtagung in Aigen/E.

Die österreichische Pferdewirtschaft ist ein bedeutender Wirtschaftszweig mit rund 2 Mrd. € Wertschöpfung. 120.000 Pferde werden in Österreich leidenschaftlich betreut und großteils in der Freizeit eingesetzt.
Rund um´s Pferd gibt es viele Themenbereiche – und einige davon werden bei der 5. Österreichischen Pferdetagung am 27. Februar 2016 in der Puttererseehalle in Aigen/Ennstal angesprochen. Wo und wie entsteht eine Kolik und wie sieht das Notfallmanagement aus? Dieses Gesundheitsthema bildet heuer den Schwerpunkt. Auch die österreichische Pferdewirtschaft als Gesamtorganisation wird diesmal unter der Einbindung verschiedener Verantwortungsträger unter die Lupe genommen. Spezielle offene Themen runden das eintägige Programm ab.
Das Programm sowie die Online-Anmeldung sind unter www.raumberg-gumpenstein.at zu finden. Für Kurzentschlossene besteht auch die Möglichkeit, sich erst am Veranstaltungstag im Tagungsbüro anzumelden.
Der Eintritt pro Person liegt bei € 20,- pro Person, die Teilnahme wird vom OEPS als Fortbildung anerkannt.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Theresia Rieder (Tel.: 03682 22451-317, email: theresia.rieder@raumberg-gumpenstein.at)

Die Pferdewirtschaft in Österreich ist ein bedeutender Wirtschaftszweig mit rund 2 Mrd. € Wertschöpfung. 120.000 Pferde werden in Österreich leidenschaftlich betreut und großteils in der Freizeit eingesetzt.
Rund um’s Pferd gibt es viele Themenbereiche, die von den besten Vortragenden und den Verantwortungsträgern angesprochen und mit dem Publikum diskutiert werden. Dies findet am 27. Februar 2016 zum fünften Mal in der Puttererseehalle in Aigen/E. statt. Wo und wie eine Kolik entsteht und wie sieht das Notfallmanagement aus; das sind die fachlichen Schwerpunkte. Zudem werden über die österreichische Pferdewirtschaft als Gesamtorganisation aus Sicht der Verantwortungsträger Beiträge entstehen. Spezielle offene Themen runden das eintägige Programm ab.
Das Programm ist auf der Homepage www.raumberg-gumpenstein.at ersichtlich und Sie können sich online anmelden. Ansonsten können Sie sich am Tagungstag beim Tagungsbüro in der Puttererseehalle registrieren und an dieser hochqualitativen Tagung teilnehmen.
Der Eintritt pro Person liegt bei € 20,00.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme, bei besonderen Fragen wenden Sie sich an Frau Rieder Theresia (Tel.: 03682 22451-317, email: theresia.rieder@raumberg-gumpenstein.at)

 Karl Buchgraber Silke Schaumberger

Vielseitigkeitsmekka Stadl Paura






25. Februar 2016

Liebe Vielseitigkeitsreiterinnen und Vielseitigkeitsreiter,
wir haben bei den Geländehindernissen massiv aufgerüstet – siehe Fotos.
Damit verfügen wir über bewegliche Hindernisse für alle Klassen von E bis L. In Kombination mit den festen Hindernissen im Gelände selbst stehen über 60 Hindernisse für Training und Vielseitigkeitsturniere zur Verfügung.
Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit bei den Fachreferenten dieser Sparte beim OOEPS, OEPS und bei den Ländlichen.
Viel Freude mit dieser Sportart wünscht Euch Euer
Karl Platzer mit Team.

Stadlinger News Februar 2016

12. Februar 2016

~~

Presseaussendung der Pferdezentrum Stadl-Paura GmbH
Stadl-Paura, 12. Februar 2016

Der Kurs passt!
Weiterhin positive Entwicklung im Pferde-DIENSTLEISTUNGS-Zentrum
Der Aufwärtstrend im Pferde-DIENSTLEISTUNGS-Zentrum Stadl-Paura setzt sich fort: Ge-meinsam mit seinem gut aufgestellten Team, das mit Rudolf Krippl (Ausbildung und Leis-tungsprüfung), Rupert Ziller (Sportorganisator), Sonja Bauer (Kundenservice) und Claudia Radner (Stall- und Anlagenmeisterin) sowie den MitarbeiterInnen im Stall und Anlage bestens besetzt ist, gelang es dem neuen Geschäftsführer Ing. Karl Platzer, die wirtschaftliche Situation des Betriebs zu stabilisieren. 
Und diese positive Entwicklung kann nur funktionieren, wenn das Gesamtpaket passt und das Service stimmt. Hier wurden mit der Preisanpassung für Reiten und Fahren die Ausbil-dungskosten günstig gehalten und das hatte wiederum eine vermehrte Ausbildungsaktivität zur Folge. Züchter und Pferdebesitzer dürfen dabei voll und ganz auf die Stadlinger Mann-schaft rund um die Bereiter Judith Shiferaw, Hr. Agsadi, Niki Möser, Herr Gerhard Höhen-warter, Selda Tschina und Kristina Waltenberger vertrauen, dessen Leitung Rudolf Krippl innehat. Der Stall ist voll, die Warteliste positiv. Bei Leistungsprüfungen hilft auch Rudi Pirhofer und ein bewährtes Fahrerteam mit.
Zum Service zählt nicht nur die Ausbildung an sich, sondern auch die Turniervorstellung von Ausbildungspferden durch qualifizierte BereiterInnen.
Weitere Infos können Sie gerne bei Ausbildungsleiter Rudi Krippl bekommen: 050 6902 3117 oder unter „ausbildung@pferde-stadlpaura.at
Neu und unter großartiger Resonanz gestartet ist die Stadl-Paura Trophy für Reiter und Züchter. Zukünftig bekommen bei Turnieren nicht nur die Reiter Geldpreise, sondern NEU auch die Züchtern von den platzierten Pferden mit österreichischem Brand!!. Näheres dazu im Internet unter www.pferde-stadlpaura.at  oder  www.ps-festival.at
Damit wird ein ganz klares Signal gesendet und nachhaltige Impulse gesetzt: Zucht und Sport - dafür steht Stadl-Paura!!
Die Übergabe der Geldpreise erfolgt bei den Generalversammlungen der Züchter im jeweiligen Bundesland durch Repräsentanten des Pferdedienstleistungszentrums.
Leistungsprüfungstermine 2016
- Stutleistungsprüfung für Haflinger und Noriker, Hengstleistungsprüfung und Stutleis-tungsprüfung Spezialrassen: 11.04. - 11.05.2016
- Stutleistungsprüfung Warmblut, Hengstleistungsprüfung und Stutleistungsprüfung Araber: 23.05. - 23.06.2016
- Hengstleistungsprüfung Warmblut 30 Tagetest: 28.06. - 28.07.2016
- Hengstleistungsprüfung Warmblut 70 Tagetest: 28.06. - 07./08.09.2016
- Stutleistungsprüfung / Hengstleistungsprüfung Haflinger, Stutleistungsprüfung
Warmblut: 29.09. - 27./28.10.2016
- Stutleistungsprüfung / Hengstleistungsprüfung Noriker: 02.11. - 02./03.12.2016

Nutzen Sie das Angebot des unabhängigen österreichischen Prüfungszentrums!!
Details dazu gibt Ihnen gerne der verantwortliche Ausbildungsleiter, Hr. Rudi Krippl, Telefon-nummer: +43 50 6902 3117
Gleichzeitig freut sich das Pferde-DIENSTLEISTUNGS-Zentrum, Sie 2016 wieder in Stadl-Paura bei den vielen Veranstaltungen „mit und ohne Pferd“ anzutreffen. Nutzen wir auch die Landesausstellung (28.04. - 06.11.2016) für mannigfaltige Impulse für Zucht und Sport, nicht nur hier in Stadl Paura, sondern überall dort, wo es Pferde, Züchter und Reitvereine gibt. Die Menschen sollen das Pferd „wiederentdecken“ für eine sinnvolle Freizeitgestaltung und einen wunderbaren Sport, aber auch als Züchter „bei der Stange bleiben“

 

 

 

 

Verkaufstag im PDZ

5. Februar 2016

~~
Verkaufstage 2016 im Pferdedienstleistungszentrum

Im Jahr 2016 werden die Verkaufstage im PDZ in bewährter Form weiterhin an jedem ersten Freitag des Monats durchgeführt.

Der nächste Verkaufstag steht am Freitag, den 5. Februar 2016 ab 10:00 Uhr auf dem Programm.
Am 13. Februar 2016 werden zusätzlich ausgewählte und klinisch voruntersuchte 4-7 jährige zum Verkauf stehende Pferde im Rahmen des AWÖ Hengstages präsentiert.

Die weiteren Verkaufstage-Termine im PDZ:
 4. März, 1. April , 1. Mai (Frühlingsbörse) für alle Rassen sowie
 von 5.bis 8. Mai 2016 AWÖ Elite-Verkaufsschau im Rahmen der Welser Messe.

Wir trauern im Michael Schönleitner

4. Februar 2016

Die Nachricht vom unerwarteten Tod des Warmblut Obmannes Michael Schönleitner hat sich wie ein Lauffeuer verbreitet.
In der Anlage einen Nachruf sowie die offizielle Parte.

Bei hohen Minusgraden ein starkes Plus an Ausbildungspferden

22. Januar 2016

Bei hohen Minusgraden ein starkes Plus an Ausbildungspferden

Sensationelle Meldung – dem neuen Ausbildungsteam ist am 22. Jänner 2016 eine dreifache Steigerung an Auslastung seit Bestehen des Ausbildungsstalls gelungen.
Die 37  Boxenplätze sind dank der Treueaktion – fünf Wochen ausbilden  - vier Wochen bezahlen - randvoll, und es gibt auch bereits eine Reihe von Vorreservierungen für die nächsten Monate, was uns einen tollen Start in das Wirtschaftsjahr 2016 ermöglicht.
Aufgrund der hohen Nachfrage ersuchen wir alle Pferdbesitzer um eine Terminabsprache mit Ausbildungsleiter Rudolf Krippl: Tel.: 050 6902 3117
Wir bedanken uns bei den Pferdebesitzern für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit im Jahr 2016!

Weihnachtliche Pferdepost aus Stadl Paura

23. Dezember 2015

Weihnachtliche Pferdepost aus Stadl Paura

Liebe Züchterinnen und Züchter, liebe Sportlerinnen und Sportler, geschätzte Freunde, Part-ner und Gönner des PDZ Stadl Paura!

Wenn ich mich heute bei Ihnen melde, dann tue ich es mit großer Dankbarkeit weil: Gemeinsam mit meinem Team sind wir auf einem wirtschaftlich völlig stabilem Kurs!
 Das ich auch eine ganz große Freude, denn wir mussten gemeinsam vielerlei Herausforderungen meistern – aber wir sehen das als unsere Aufgabe.

Wir wissen, dass tausende von interessierten Menschen die Entwicklung des PDZ mit gro-ßem Interesse einerseits bei den Veranstaltungen andererseits im Internet und auf facebook verfolgen. In diesem Zusammenhang bedanken wir uns auch bei allen, die uns in den letzten Monaten Mut gemacht haben, den begonnenen Weg konsequent fortzusetzen. Wir freuen uns über die vielen positiven Rückmeldungen.
 Über die vielen Neuerungen haben wir laufend in den Medien berichtet; bitte nutzen Sie auch zukünftig die Möglichkeit, unsere Aktivitäten im Internet und auf facebook zu verfolgen.

Die Landesausstellungsvorbereitungen fordern die GmbH ganz gewaltig, sowohl organisatorisch als auch zeitlich und personell. Aber auch hier sind wir im Zeitplan. An die 60 Veran-staltungen aus Zucht und Sport konnten wir bereits eintakten; vielen Dank an alle Gesprächspartner die sich mit uns auf die Landesausstellung freuen und mithelfen, diese zu einem großen Erfolg zu machen. Die Bauarbeiten sind schon sehr weit voran geschritten – siehe die Fotos auf facebook und Internet.

Wichtig für Sie ist auch, dass im Jahr der Landesausstellung der Geschäftsbetrieb ganz normal weiter läuft – das heißt sowohl die Ausbildung der Pferde als auch die Leistungsprüfungen, Absatzveranstaltungen, Musterungen, Körungen, Sportveranstaltungsveranstaltungen und Trainings sowie der Schulbetrieb werden wie gewohnt stattfinden.

Zu Weihnachten und Neujahr sind wir für Sie bis 23. Dezember 2015 und dann wieder ab 07. Jänner 2016 .im Büro erreichbar.
 Dringende Anfragen richten Sie bitte direkt an mich:
 +43 50 6902 3113

Wir werden natürlich über die Feiertage zur Sicherheit unserer Pferde und der Anlage einen Journaldienst durch unsere Führungskräfte einrichten, das heißt auch während der Feiertage sind Ihre Pferde mit unserem bewährten Stallteam in guten Händen.

So wünsche ich Ihnen zum bevorstehenden Weihnachtsfest ein paar ruhige Stunden im Kreis Ihrer Familie und für das Neue Jahr Gesundheit und Glück in Haus und Stall und freue mich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit 2016.

Tun wir gemeinsam alles um Stadl Paura für Zucht und Sport auch über die Landesausstel-lung hinaus zu erhalten. Die wirtschaftliche Stabilität ist dazu eine wesentliche Voraussetzung – diese haben wir seit mehreren Monaten erreicht.

Weihnachtliche Grüße aus Stadl Paura

Ihr

Ing. Karl Platzer
 Direktion

Zugpferd für den Reitclub Pferdezentrum Stadl-Paura: Katrin Khoddam-Hazrati wechselt nach Oberösterreich

2. Dezember 2015

Zugpferd für den Reitclub Pferdezentrum Stadl-Paura: Katrin Khoddam-Hazrati wechselt nach Oberösterreich
 
Der Reitclub Pferdezentrum Stadl-Paura ist um einen renommierten Namen reicher: Die erfolgreiche Vielseitigkeitsreiterin Katrin Khoddam-Hazrati, die in ihrer Karriere schon etliche Top-Resultate auf nationalem und internationalem Terrain einheimsen konnte, startet nämlich nun für Oberösterreich.
 
„Seit kurzer Zeit reite ich für den Reitclub Pferdezentrum Stadl-Paura. Ich bin sehr glücklich, dass es sich für mich so ergeben hat, denn es ist es eine großartige Chance. Die Trainingsmöglichkeiten für die Winterarbeit im Pferdedienstleistungszentrum bieten eine hervorragende Vorbereitung zum Losstarten im Frühjahr.  Ich bin sehr froh, jetzt generell für Oberösterreich zu reiten und möchte mich ganz offiziell bei unserem Vielseitigkeitsreferenten Horst Efferdinger recht herzlich bedanken für jegliche Unterstützung. Denn wir haben ein Ziel gemeinsam - und das ist der Erfolg für den Österreichischen Vielseitigkeitssport! Danke auch an Ing. Karl Platzer, der mitgeholfen hat, die Wege zu ebnen“, freut sich die Erfolgsamazone.
 
„Der Verkauf meines Spitzenpferdes Kilnaboy Buffet war eine sehr schwierige Entscheidung, aber da ich sowieso für 2015 nicht im Kader war und meine Erfolge nicht respektiert wurden, war meine Entscheidung klar. Killi, der erst 7-jährige Irländer, war ein einzigartiges Pferd, der sich heuer an Top-Turnieren top-platzieren konnte. In Sopot CIC*** auf Rang 7, und unser schönster Erfolg war wohl in Wiesbaden. Schon alleine dort in diesen Schlosspark zu reiten war der Wahnsinn und dann sich unter die Top-Reitern sich zu platzieren, einfach unbeschreiblich! Zurzeit arbeite ich mich mit meinen jungen Pferden schön langsam aber sicher wieder nach oben und hoffe, dass es für 2016 wieder einen Kaderanschluss geben wird. Über ein besonders Pferd kann ich mich wieder glücklich schätzen - und das ist der 9-jährige Wallach Flashlight. Wir konnten bereits in Magna Racino Grand Prix den zweiten Platz erreichen und für ein Buschpferd ist das schon eine tolle Leistung“, strahlt Katrin.
 
Ihre Ziele für 2016 stehen fest: „Meine Ziele für nächstes Jahr will ich sehr hoch stecken, und das sind nicht nur  österreichische Meisterschaften, sondern den internationalen Erfolgen Stand zu halten und mich von der Weltrangliste von Platz 253 unter den 130 Platz zu verbessern.  Ich freu mich mit meinen neuen Pferden in die Saison 2016 zu starten und bedanke mich bei denen, die immer hinter mir stehen und mich unterstützen und denen es um die Sache geht!“
 
 

 

Stadlinger Post 2015

2. Dezember 2015

 

Geschätzte Züchterinnen und Züchter,
liebe Jugend,

mit guten Nachrichten aus Stadl Paura melde ich mich zum Jahresende 2015:

1) PDZ wirtschaftlich stabilisiert
2) Ausbildungstarif für Remonten so günstig wie früher
3) NEU Winteraktion:
             a) 5 Wochen ausbilden - 4 Wochen zahlen
             b) Lassen Sie Ihrem Ausbildungspferde Turniererfahrung zukommen
4) NEU: Stadl Paura Trophy für Züchter und Sportler
5) Leistungsprüfungstermine 2016
6) Zusammenarbeit mit neuem Obmann Steinbichler
7) Ehrentafel für ZüchterInnen


1) Am 11.5.2015 wurde ich einstimmig zum Geschäftsführer der Pferdezentrum GmbH bestellt.
Gemeinsam mit meinem Team (Rudi Krippl/Ausbildung und Leistungsprüfung; Rupert ZillSportorganisator; Sonja Bauer/Kundenservice; Claudia Radner/Stall- und Anlagenmeisterin und den MitarbeiterInnen im Stall und Anlage) ist es mir gelungen, die wirtschaftliche Lage zu stabilisieren; in den letzten Monaten konnten wir jeweils eine "schwarze Null" erwirtschaften und der früheren Verlustserie ein Ende setzen.
Danke den ZüchterInnen und Zuchtorganisationen, die uns Ihre Pferde zur Ausbildung und Leistungsprüfung im vermehrten, steigenden Ausmaß anvertraut haben. Ebenso ein Danke an den Pferdesportverband und die vielen Reiterinnen und Reiter, bzw. auch Fahrer, die bei unseren Turnieren und Trainings da waren sowie an die politischen Verantwortungsträger, insbesondere an Herrn Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Agrarlandesrat Max Hiegelsberger.
Damit wurden auch Gelder flüssig gemacht, mit denen die Anlage weiter ausgebaut wird und über die Landesausstellung hinaus für Zucht und Sport offengehalten werden kann.

 

2) Die Ausbildungskosten für das "Veranlagungsmonat" beträgt -ähnlich wie früher-    € 635.- (Reiten) und € 681.- (Reiten und Fahren) für Pferde mit österreichischem Brand
Nutzen Sie daher die Kompetenzen unseres erfahrenen und einfühlsamen Ausbildungsteam, die sich um Ihre Pferde verlässlich kümmern und ausbilden:
Leiter: Rudi Krippl
BereiterInnen: Fr. Judith Shiferaw und Hr. Agsadi (da können Sie zusätzlich ihre Pferde bis S ausbilden lassen); Fr. Niki Möser unterstützt bei Bedarf; zwei weitere BereiterInnen werden im Jänner bekanntgegeben.
Fahren: Rudi Pirhofer (und bei Bedarf Unterstützung durch Thom Blumschein, Christian Ecker, Florian Opelka)

3) NEU Winteraktion:
Ab Dezember 2015 bis Ende Februar 2016 bieten wir für die Ausbildung junger Pferde in der Winteraktion 5 Wochen Ausbildung zum Preis von 4 Wochen an; d.h. umgerechnet kostet dann die Veranlagungsprüfung im Monat nur € 508.- !  Ein Angebot, mit dem wir die Züchter unterstützen und fördern wollen.
Und: Das Ausbildungsteam betreut Ihr Pferd vor und während der Hallenturniere in der Wintersaison. Das Pferd wird von unseren qualifizierten BereiterInnen im Bewerb auch vorgestellt und kann so Turniererfahrungen sammeln. Die "Turnierpauschale" für diesen Service beträgt € 50,- pro Turnier. Weitere Infos bei Ausbildungsleiter Rudi Krippl: 050 6902 3117 oder unter  „ausbildung@pferde-stadlpaura.at

4) NEU: Stadl Paura Trophy für Reiter und Züchter
Wir werden zukünftig bei Turnieren nicht nur den Reitern Geldpreise zukommen lassen, sondern NEU auch den Züchtern von jenen platzierten Pferden mit österreichischen Brand !! Und das sowohl bei Dressur- als auch bei Spring- und Vielseitigkeitsbewerben. Näheres dazu im Internet unter www.pferde-stadlpaura.at  oder  www.ps-festival.at
Damit wollen wir ein ganz klares Signal senden und nachhaltige Impulse setzen: Zucht und Sport - dafür steht Stadl-Paura!!
Die Übergabe der Geldpreise erfolgt bei den Generalversammlungen der Züchter im jeweiligen Bundesland durch Repräsentanten des Pferdedienstleistungszentrums.

5) Leistungsprüfungstermine 2016
Wir haben heuer seit Mai 58 Pferde bei der unabhängigen Leistungsprüfung gehabt. Für nächstes Jahr planen wir folgende Leistungsprüfungen:
- Stutleistungsprüfung für Haflinger und Noriker, Hengstleistungsprüfung und Stutleistungsprüfung Spezialrassen: 11.04. - 11.05.2016
- Stutleistungsprüfung Warmblut, Hengstleistungsprüfung und Stutleistungsprüfung Araber: 23.05. - 23.06.2016
- Hengstleistungsprüfung Warmblut 30 Tagetest: 28.06. - 28.07.2016
- Hengstleistungsprüfung Warmblut 70 Tagetest: 28.06. - 07./08.09.2016
- Stutleistungsprüfung / Hengstleistungsprüfung Haflinger, Stutleistungsprüfung Warmblut: 29.09. - 27./28.10.2016
- Stutleistungsprüfung / Hengstleistungsprüfung Noriker: 02.11. - 02./03.12.2016

Nutzen Sie das Angebot des unabhängigen österreichischen Prüfungszentrums!!
Details dazu gibt Ihnen gerne der verantwortliche Ausbildungsleiter, Hr. Rudi Krippl, Telefonnummer: +43 50 6902 3117

6) Wir freuen uns schon auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Obmann des OÖ Pferdezuchtverbandes Martin Steinbichler, gratulieren zur Wahl und wünschen viel Erfolg im Interesse der Züchter.


7) Im Zuge der Landesausstellung werden wir eine Ehrentafel für jene ZüchterInnen enthüllen, die damals mit Bausteinen, etc. mitgeholfen haben, Stadl Paura zu sichern. Die Unterlagen/Adressen dazu haben wir vom OÖ Pferdezuchtverband schon erhalten.


Wir sind froh, dass wir viele Ziele schon erreicht haben und auf dem richtigen Weg sind.
Laufende Informationen darüber, was sich bei uns tut, finden Sie auch auf unserer homepage oder in facebook (über homepage leicht auffindbar).

Gerne kommen wir auch zu Ihren Versammlungen.

Gleichzeitig freue ich mich schon darauf, Sie 2016 wieder in Stadl-Paura bei den vielen Veranstaltungen „mit und ohne Pferd“ anzutreffen. Nutzen wir auch die Landesausstellung (27.04. - 06.11.2016) für mannigfaltige Impulse für Zucht und Sport, nicht nur hier in Stadl Paura, sondern überall dort, wo es Pferde, Züchter und Reitvereine gibt. Die Menschen sollen das Pferd „wiederentdecken“ für eine sinnvolle Freizeitgestaltung und einen wunderbaren Sport, aber auch als Züchter „bei der Stange bleiben“

So wünsche Ich Ihnen, gemeinsam mit meinen MitarbeiterInnen, gesegnete Weihnachten und alles Gute für Sie, Ihre Familie, Haus, Hof und Stall im Jahr 2016 !

Ihr
Ing. Karl Platzer e.h.
Direktion

Pferde <DIENSTLEISTUNGS> zentrum Stadl Paura
Stallamtsweg 1
4651 Stadl Paura
+43 50 6902 3113
direktion@pferde-stadlpaura.at

 

Turnierplan 2016

24. November 2015

Die Termine für die Stadlinger Turniere 2016 stehen fest.

Siehe Tabelle!

Die Stadlinger Turnierserie ist um ein Saisonhighlight reicher

24. November 2015

Alle Infos zu den Stadl-Paura Trophys 2016  im Anhang!

TREUEAKTION für PFERDEAUSBILDUNG



19. November 2015

TREUEAKTION für PFERDEAUSBILDUNG in den Monaten Dezember 2015 bis einschließlich Februar 2016:
 Für 5 Wochen Ausbildung nur 4 Wochen bezahlen!
 Weitere Infos bei Ausbildungsleiter Rudolf Krippl: 050 6902 3117 oder unter kundenservice@pferde-stadlpaura.at
 

ALL INCLUSIVE TURNIERSERVICE für AUSBILDUNGSPFERDE

19. November 2015

NEUES KUNDENANGEBOT für AUSBILDUNGSPFERDE:
Das Ausbildungsteam betreut Ihr Pferd vor und während der Hallenturniere in der Wintersaison. Das Pferd wird von unseren qualifizierten BereiterInnen im Bewerb auch vorgestellt und kann so Turniererfahrungen sammeln. Die "Turnierpauschale" für diesen Service beträgt € 50,00 pro Turnier all inclusive! (Start-und Nenngeld, Vorbereitung inkl. Einzopfen und Vorstellung bei den gewünschten Bewerben) Der Besitzer veranlasst ausschließlich die Turnierpferderegistrierung beim OEPS).
Weitere Infos bei Ausbildungsleiter Rudolf Krippl: 050 6902 3117 oder unter kundenservice@pferde-stadlpaura.at
 

Der neue Parkplatz nimmt Formen an

16. November 2015

Das spätherbstliche Schönwetter wird genutzt - die Baufortschritte sind deutlich erkennbar!

Die Bauarbeiten gehen voran



9. November 2015

Die Bauarbeiten gehen voran - Burschentrakt und Alte Kaserne sind fertig - derzeit wird an den Parkflächen für das Seminar-und Trainingszentrum gearbeitet!
 

Überraschung in Stadl Paura



29. Oktober 2015

Geschäftsführer umrahmte Freispringchampionat 2016 mit Tanzlmusi !
Und bedankte sich damit bei den zahlreich erschienen Gästen und bei den Veranstaltern Stürzlinger und Großholzer
 

Bronze für Rudolf Pirhofer bei der WM der Jungen Fahrpferde

28. September 2015

Das Team des Pferdedienstleistungszentrums gratuliert Rudi Pirhofer zu Bronze bei der ersten FEI Weltmeisterschaft für Junge Fahrpferde im Ungarischen Mezőhegyes.
Mit dem 7jährige Österreichischen Warmblut Wallach BAMBUCCA nach Breitling W - Ariell – Calido, gezüchtet von Herbert Pichler, überzeugte unser Fahrausbildner in allen Teilbewerben des Jungpferde Championats und kam in die Medaillenränge!
Wir freuen uns mit ihm und gratulieren recht herzlich!
 

Sinnbild für die Zukunft: Zucht und Sport - vereint in Stadl Paura

24. September 2015

Einträchtig waren beim Bundeschampionat Zucht und Sport vereint: AWÖ-Obmann Ing. Anton Ulm und OÖPS-Vizepräsident Gerhard Pischlöger; die Drehscheibe dazu: Ing. Karl Platzer, der neue Geschäftsführer des Pferdedienstleistungszentrums, der sich offensichtlich darüber sehr freut!

 

44 Ausbildungspferde im Pferdedienstleistungszentrum

23. September 2015

Solide und seriöse Arbeit, positive Berichterstattung, die ehrliche Zusammenarbeit mit den Zuchtverbänden und Organisationen und ein anerkannter Ausbildungsleiter samt Team lohnen sich offensichtlich:  Wir freuen uns über 44 Pferde zur Ausbildung und Leistungsprüfung. Insgesamt stehen 37 Boxen im Ausbildungsstall zur Verfügung, den Rest der Pferde haben wir im Stallgeviert untergebracht.
Das Bereiter- und Fahrerteam haben wir aufgestockt, so helfen unserem bisherigen Basisteam, bestehend aus Fr. Jana Breidling und Fr. Daniela Hebesberger z.B zusätzlich noch Fr. Judith Shiferaw, anerkannte Ausbildnerin und S-Reiterin, Fr. Nicole Möser sowie Fr. Alex Schwarzbänder - ebenso erfahrene Bereiterinnen.

Tom Blumschein, auch ein anerkannter Ausbildner, unterstützt zusätzlich Rudi Pirhofer die Fahrausbildung bei den Norikern und Haflinger-Hengstleitungsprüfung.

Drei PferdepflegerInnen erledigen die für jeden Beritt/Fahreinsatz erforderlichen Vor- und Nachbereitungsarbeiten bei den Pferden sowie den Stalldienst; der Fütterungsdienst wird gemeinsam erledigt.

Die Ausbildung und der Ausbildungstall steht seit Mai 2015 unter Leitung von Herrn Rudi Krippl.

 

Sonntag – Tag der Titelvergabe beim Bundeschampionat

21. September 2015

Reitpferde, Dressurpferde, Springpferde und Fahrpferde kämpften heute noch um die heißbegehrten rot-weiß-roten Schärpen.

 

Reitpferde

Gleich um 8.00 Uhr gingen je acht dreijährige und vierjährige Materialpferde in ihre Final-Prüfungen. Jeweils die vier von den Richtern am besten bewerteten Pferde durften am Fremdreitertest teilnehmen, den heuer Renate Voglsang und Stefan Peter abnahmen. Bei den Dreijährigen ging der Sieg mit der sehr hohen Wertnote 8,81 an die Stute Beretta von Sir Donnerhall I (Z.: Johann Breinesel, Weistrach). Diese Stute reizte mit ihren Grundgangarten die Notenskala fast aus. Unter ihrer Reiterin Nadja Pollhammer erreichte sie zweimal 9,5 für Trab und Galopp und als Draufgabe noch eine 9,0 für den Schritt. „Feiner kann man ein Pferd nicht züchten“, so lautete der Kommentar von Richter Johann Speth aus Deutschland.
Platz zwei ging an die sehr edle, braune Floridita von Johnson (Z.: Herbert Stanek, Neufeld/L.) und seinen Reiter György Fekete. Die Stute konnte mit drei guten Grundgangarten, einem Traum-Exterieur und ausgezeichneter Rittigkeit überzeugen und kam auf die Endbewertung 8,49. An die dritte Stelle setzte sich der imposante Fuchswallach Pergento MBH von Peron M (Z.: Petra & Stefan Wiesenberger, Natternbach), der seine absoluten Höhepunkte mit Reiter Daniel Spindler im Galopp zeigte. Er kam auf die Gesamtnote 8,41.

Bei den Vierjährigen setzten die Richter sogar noch eins drauf. Der sehr modern aufgemachte, braune Wallach Lyngaard von L’Espoir (Z.: Dr. Franz Hummer-Niedermayr, Schwanenstadt) bestach mit einem ausgezeichneten Schritt, der den Richtern 9,5 wert war. Geritten von Heinz-Jörg Wächter zeigte er sich weit gefördert und sehr durchlässig, was auch die beiden Fremdreiter begeisterte. Er ging mit der Endnote 8,90 und dem Titel des Bundeschampions vom Platz.

Mit ausgezeichneter Rittigkeit, wie auch einer groß angelegten, räumenden Bergaufgaloppade konnte auch der sehr schicke braune Hengst Flamini von Fürst Grandios (Z.: Christian Großholzner, Bad Hall) punkten. Mit Reiter Stefan Lehfellner erhielt er in beiden Kriterien die 9,0 und eroberte mit Endnote 8,79 den zweiten Platz. Rang drei ging an die wunderschön linierte braune Stute Broadmoar’s Morgenstern und Heimo Kendlbacher mit 8,53, die einen hervorragenden Schritt zeigten und auch sonst in allen Kriterien zu überzeugen wussten.

 

Dressurpferde

Auch im Championat der vier- und fünfjährigen Dressurpferde hatte diese Stute aus der Zucht der Broadmoar KG aus Oisnitz ihren großen Auftritt. Stark in allen drei Grundgangarten überzeugte sie außerdem mit hoher Durchlässigkeit und tollen Reaktionen auf die reiterlichen Hilfen. „Feines Reiten zahlt sich eben aus“, so dokumentierte Johann Speth den Ritt der neuen Bundeschampionesse, der mit 8,40 bewertet wurde.
Platz zwei ging an den imposanten, sich mit ungeheurer Aufwärtstendenz bewegenden braunen Hengst Jasper M von Johnson (Z.: Mag. Franz Maier, Wildenau). An diesem Tag präsentierte sich der Strahlemann unter seiner Reiterin Ulrike Prunthaller nicht ganz so durchlässig wie am ersten Tag und wurde mit 8,20 bewertet. Rang drei holte Moosbachhofs Fingal mit seiner Züchterin Petra Wiesenberger im Sattel. Die beiden hatten sich über das kleine Finale qualifiziert und nutzten das große, um das ganze Potenzial des Dunkelfuchshengstes von Fit for Fun zu präsentieren. Dafür bekamen sie die Wertnote 8,08.

Auch der Klasse L ging der Sieg nicht an die Favoriten – den Bundeschampion des Vorjahres Fürst Silvano M und Anja Luise Wessely-Trupp. Die finale Prüfung hatte für den großen, bewegungsstarken Fuchswallach aus der Zucht von Mag. Franz Maier seine Tücken und so erreichte er schließlich mit Wertnote 8,02 den dritten Rang. Vizechampion wurde der lackschwarze Wallach Beverly Boy von Brentano (Z.: Robert Gangl, Kirchbach), der unter seinem Reiter Martin Hauptmann einen groß übersetzten, dynamischen Trab zeigte und eine sehr gute Prüfung lief. Seine Endnote betrug 8,14.

Sieger in diesem Bewerb wurde einmal mehr das rittigste der vorgestellten Pferde – der braune Hengst Sir Raphael 3 von Sandro Hit, der von Renate Voglsang vorgestellt wurde. Aus der Zucht von Josef Rottner aus Tumeltsham stammend zeigte er drei überdurchschnittliche Grundgangarten, die in der Prüfung von der Top-Dressurreiterin bestens präsentiert wurden und zur Endnote 8,32 führten.

 

Springpferde

Bei den Springpferden setzten sich am Ende in beiden Championaten zwei Schimmel durch, die von Peter Englbrecht vorgestellt wurden. Der Championatsreiter und Ausbilder verstand es sehr gut, den Fähigkeiten und Veranlagungen der jungen Pferde gerecht zu werden. Bei den Fünfjährigen war es schließlich der Hengst Cissé v. Clinton II (Z.: Christian Großholzner, Bad Hall) der über drei Tage die beste Leistung erbracht hatte und sich außerdem von Tag zu Tag steigern konnte. Er kam am Ende auf 23,40 Punkte.

Ewald Kottner hatte die Vizechampionesse Lidvina C von Cash and Carry unter dem Sattel. Die kleine Schimmelstute aus der Zucht von Petra & Stefan Wiesenberger zeigte bei jeder Aufgabe die richtige Einstellung und hohe Leistungsbereitschaft und kam so auf 23,30 Punkte. Dahinter konnten sich Eva Resnitschek und der sehr moderne braune Wallach Captain Morgan 3 von Captain Fire (Z.: Ernst Berger, Stadl-Paura) mit 23,00 einreihen. Eine raumgreifende, elastische Bergaufgaloppade und viel Schnellkraft am Sprung ermöglichen dem Paar den dritten Platz.
Die Siegerin der Sechsjährigen ist keine unbekannte – schon fünfjährig konnte sie einen Bundeschampionatstitel gewinnen. Auch in diesem Jahr machte Karlotta 3 unter Peter Englbrecht klar, dass sie für höhere Aufgaben im Parcours geboren ist. Die Schimmelstute von Cardento (Z.: Helmut Hörtenhuber, Eberstalzell) blieb in allen drei Grundprüfungen fehlerfrei und lag in jeder Bewertung über 8,0. Im alles entscheidenden Stechen blieb sie wieder als einziges Pferd fehlerfrei und holte so ihren zweiten Titel in Folge.

Zweite wurde die sehr hübsche braune Abrek-Tochter Lara 50 (Z.: Mag. Christian Ascheuer, Gföhl) die sich unter dem Sattel von Heinz-Jörg Wächter ganz auf dem richtigen Ausbildungsweg zeigte. Platz drei holte der von seinem Züchter Alfred Fischer aus Stössing vorgestellte braune Wallach Epsom2 von Epsom Gesmeray, der vor allem durch eine gute, räumende Galoppade und bestes Interieur auffiel.

 

Fahrpferde

Sehr schöne Prüfungen sah man heuer im Waldstadion bei den Fahrpferden. Sechs Pferde waren am Start und drei davon lagen bereits in der ersten Vorrunde auf Wertnoten über 8,0. Bestes Pferd mit 8,70 wurde die erst vierjährige braune Stute Bailey 3 von Certus, die von ihrem Züchter Thomas Blumschein aus Stadl-Paura vorgestellt wurde. Sie überzeugte mit raumgreifenden, gut übersetzten Gängen und besten Fahreigenschaften, die auch den Fremdfahrer begeisterten.

Sehr schön präsentierte sich auch der Vizechampion, der siebenjährige Schimmelwallach Bambucca von Breitling W (Z.: Herbert Pichler, Geboltskirchen), der sich sehr ausdrucksstark im Einspänner von Rudolf Pirhofer zeigte. Er kam auf Wertnote 8,60 und wird demnächst die österreichische Warmblutzucht bei der ersten WM der Jungen Fahrpferde in Ungarn vertreten.

Genauere Infos finden Sie auf www.pferdezucht-austria.at . Start- und Ergebnislisten für die Sportbewerbe finden Sie unter www.turnier-meldestelle.com

 

AWÖ Bundeschampionat: Die ersten Schärpen sind vergeben

19. September 2015

Der Champion der Vielseitigkeitspferde, die Fohlenchampions und die Bundessiegerinnen sind gekürt. Neben den zweiten Runden in den Dressur- und Springpferdechampionaten wurden heute auch erstmals die Materialpferde gesichtet. Von den 18 Dreijährigen konnten sich acht Pferde mit einer Wertnote von 7,9 und höher für das morgige Finale qualifizieren.

Die Qualität der vierjährigen Materialpferde war heuer so gut, dass eine Wertnote von 8,0 gar nicht ausreichte, um ins Finale zu kommen. Wertnoten von 8,1 und höher erreichten die acht Finalisten, die morgen noch um eine Teilnahme am Fremdreitertest kämpfen werden. konnten sich neun Pferde mit einer Wertnoten von 8,0 und höher für das Finale mit Fremdreitertest qualifizieren. Acht Pferde von 31 lagen in ihrer Bewertung darüber.


Champion der Vielseitigkeitspferde

Der erste Champion wurde heute unter den Vielseitigkeitspferden gekürt. Auf der 1.300 m langen, recht anspruchsvollen Geländestrecke des Pferdezentrums mit 15 Sprüngen und 13 Hindernissen, die in 174 Sekunden zu bewältigen war, maßen sich die sieben angetretenen Pferde und alle konnten sie positiv abschließen. Die beste Leistung zeigte dort der den siebenjährigen dunkelbraunen Wallach Grafenstolz Boy von Grafenstolz (Z.: Leonhard Perlinger, Wallern). Sehr ehrgeizig, mit gut übersetzter, räumender Galoppade überwand er mit seiner Reiterin Birgit Brandstetter alle Aufgaben mit großer Selbstsicherheit und Leistungsbereitschaft. Richter Jürgen Strauss aus Deutschland war seine Begeisterung anzumerken, als er diesen Ritt dokumentierte und das Publikum war begeistert als für diesen Ritt eine 9,0 vergeben wurde. Damit ging auch der Titel des Bundeschampions der Vielseitigkeitspferde an den Zwischenführenden nach der Springprüfung mit 34,10 Punkten. Platz zwei holte sich der sechsjährige dunkelbraune Wallach Obora’s Antares von Apoleon Timpex (Z.: Johann Frischeis, Litschau) mit seiner Reiterin Claudia Käfer, die im Gelände auf 8,4 und gesamt auf 30,58 Punkte kamen. Auf Rang drei waren Melanie Runtsch und die siebenjährige Stella H von Hofrat (Z.: Franz & Matthias Kromoser, Neuhofen/Y.) zu  finden, die im Gelände mit 8,2 bewertet wurden und im Gesamtklassement auf 30,40 Punkte kam.


Finale der Bundesstuten

Sehr interessant gestaltete sich die neue Abendveranstaltung, die nach einem S*-Springen, das wieder Gerald Beck mit Kuba 2 gewann. Danach standen das Finale der Bundesjungstutenschau und die Finali der Fohlenchampionate auf dem Programm. Von 14 dreijährigen Stuten hatten es fünf in den Endring geschafft. Strahlende Siegerin wurde die bedeutende, langlinige Fuchsstute Wonderfull von Quaterhall (Z.: Dr. Bettina Fasching, Gleisdorf). Überragend im Typ und mit besten Bewegungskriterien ausgestattet kam sie auf Endnote 8,3 und holte damit die Schärpe der Bundessiegerin. Rang zwei holte Emilia-STH von Riccione (Z.: Mag. Claudia Wuggenig, Neuhaus) mit 8,2, an der dritten Stelle reihte sich Gambia von Silbermondos (Z.: Christian Großholzner, Bad Hall) mit 8,1 ein.

Bei den Vierjährigen waren am Nachmittag 16 Stuten präsentiert worden, von denen es sieben ins Finale schafften. Hier fühlte man sich ans Vorjahr erinnert, denn auch heuer wieder war Feine Lady von Don King (Z.: Franz Schuster, Eibiswald) eine Klasse für sich. Die überaus harmonische und typvolle Stute, die sich großartig zu bewegen wusste und immer Ruhe und Gelassenheit ausstrahlte, bekam im Typ, Exterieur und im Trab eine 9,0 und siegte mit Wertnote 8,7. Dahinter rangierten die ebenfalls ausgezeichnet bewertete Vendetta von Romanov Blue Hors (Z.: Jürgen & Bettina Frantsits, Ofenbach) mit 8,6 und La Storia BZ von Stalypso (Z.: Barbara Zichtl, Bischofstetten mit 8,2.


Fohlenchampionate

Eine Augenweide waren auch die besten Fohlen, die an diesem Abend noch präsentiert wurden. Acht Hengstfohlen und sieben Stutfohlen hatten sich für die Endringe qualifiziert und durften sich vor dem begeisterten Publikum noch einmal präsentieren. Bei den kleinen Hengsten war der Quantensprung-Sohn Quality W eine Klasse für sich. Aus der Zucht von Andreas Winter aus Altenmarkt/Tr. Zeigte der kleine schwarze Strahlemann einen überragenden Bewegungsablauf und wurde mit 8,67 bewertet. Auf den Plätzen zwei und drei lagen der Peron M-Sohn Perino MBH (Z.: Petra & Stefan Wiesenberger, Natternbach) mit 8,5 und der aus der Reservesiegerstute Vendetta stammende Dark Knight Rises von De Niro(Z.: Bettina & Jürgen Frantsits Ofenbach) mit 8,33.

An 2013 fühlte man sich erinnert, als das erste Stutfohlen die Halle betrat – besser gesagt herein schwebte. Wieder ein Millenium-Fohlen aus der Zucht von Alfred Leser aus Unterpetersdorf trabte sich in die Herzen der Zuseher. Die Richter hatte die kleine Giuliette schon am Nachmittag absolut überzeugt. 9 – 8,5 und 9 waren ihre Bewertungen für Typ, Körperbau und Bewegung und so kam sie auf Wertnote 8,83. Wie sehr sich ein Züchter über den Erfolg seiner Pferde freuen kann, demonstrierte der Erfolgszüchter in einer eindrucksvollen „Leser-Show“ .Top-Stutfohlen konnten aber auch DI Alexander Liebscher mit Claudine L von Finest und Sandra Geyer aus Heiligenkreuz mit Mayfair von Diamond Hit stellen, die mit 8,67 und 8,50 bewertet wurden.

Morgen darf man sich auf alle weiteren Championatsentscheidungen freuen. Reit-, Dressur-, Spring und Fahrpferde kämpfen am Vormittag noch um die Titel. Ab 15.00 Uhr folgt dann die große Championatsehrung, bei der noch einmal die jeweils besten drei Pferde aus jedem Championatsbewerb präsentiert werden. Gänsehautfeeling ist für Pferdefreunde auf jeden Fall garantiert!

Genauere Infos finden Sie auf www.pferdezucht-austria.at . Start- und Ergebnislisten für die Sportbewerbe finden Sie unter www.turnier-meldestelle.com

 

MEDAILLENSPIEGEL
ÜBERSICHT DER GEKÜRTEN BUNDESCHAMPIONS AM SAMSTAG

- Geländepferdechampionat
für 5-7 österr. Warmblutpferde
1.Grafenstolz Boy / Birgit Brandstetter (NÖ) - 7.70 / 8.40 / 9.00 // 18.00
2.Obora's Antares / Claudia Käfer (T) - 7.98 / 5.80 / 8.40 // 16.80
3.Stella H / Melanie Runtsch (NÖ) - 7.50 / 6.50 / 8.20 // 16.40

- Bundesjungstuten - 3jährig
1.Wonderfull - 9,0 / 8,0 / 8,0 / 8,5 / 8,0 // 8,3
2.Emilia-STH - 8,5 / 8,5 / 8,5 / 8,0 / 7,5 // 8,2
3.Gambia - 8,5 / 8,5 / 7,5 / 8,0 / 8,0 // 8,1

- Bundesjungstuten - 4jährig
1.Feine Lady - 9,0 / 9,0 / 8,5 / 8,0 / 9,0 // 8,7
2.Vendetta - 9,0 / 9,0 / 8,5 / 8,0 / 8,5 // 8,6
3.La Storia BZ - 8,5 / 8,0 / 8,0 / 8,0 / 8,5 // 8,2

- Hengstfohlen
1.Quality W - 9,0 / 8,5 / 8,5 // 8,67
2.Perino MBH - 8,5 / 8,5 / 8,5 // 8,50
3.Dark Knight Rises - 9,0 / 8,5 / 7,5 // 8,33

- Stutfohlen
1.Giuliette - 9,0 / 8,5 / 9,0 // 8,83
2.Claudine L - 9,0 / 9,0 / 8,0 // 8,67
3.Mayfair - 8,5 / 8,5 / 8,5 // 8,50

 

Ein neuer Steyr-Traktor für das Pferdedienstleistungszentrum

17. September 2015

Es geht weiter mit der längst fälligen Erneuerung des Fuhrparks:
MIt großer Freude hat der neue Geschäftsführer, Ing. Karl Platzer, einen funkelnagelneuen Steyr-Traktor gestern vom weitum bekannten Steyr-Händler Söllinger, Offenhausen, in Zusammenarbeit mit dem Konzern CNH, St. Valentin, übernommen.
Eine Sponsorvereinbarung hat dies möglich gemacht - Danke jenen, die hier für Stadl Paura viel tun!

Platzer: "Wir sind dankbar für diesen schönen und leistungsfähigenTraktor, weil -mit einer Ausnahme- alle vorhandenen Traktore mehr als in die Jahre gekommen sind und hoher Reparaturbedarf besteht. Mit dem neuen Steyr Allrad werden wir die mit der Landesausstellung verbundenen Arbeiten gut über die Runden bringen -Danke an STEYR ! "

Megawochenende in Stadl Paura









14. September 2015

Megawochenende in Stadl Paura

Freitag Noriker Hengstkörung
Samstag Haflinger-Championat
Sonntag Erntedankfest mit Bundesminister Andrä Rupprechter und LR Max Hiegelsberger

Geschätzte Freunde und Partner des Pferdedienstleistungszentrums Stadl Paura. Wir haben ein Megawochenende hinter uns!
Nach der Norikerfohlenversteigerung am Donnerstag stand am Freitag die Noriker-Hengstkörung auf dem Programm, bei der „Ewald Nero XIV“ als Sieger gekürt wurde.
Über 500 begeisterte Norikerfans, Züchter und Besitzer waren anwesend und trugen wesent-lich zur phänomenalen Stimmung bei.
Am Samstag ging es weiter mit dem Haflinger-Championat. Auch hier wurden hervorragende  Leistungen geboten. Die Fohlen waren natürlich die Publikumslieblinge.
Sieger bei den Hengstfohlen wurde „Atlantis“ von der Familie Lientschnig, bei den Stutfohlen ging „Minolta“ von Rudolf Baswald als Siegerin hervor.
Nach Ende des Haflingerchampionates wurde die gesamte Anlage umgebaut und für das Ernedankfest vorbereitet, welches am Sonntag bei wunderschönem Herbstwetter über die Bühne ging. Besonders freuten wir uns über die Anwesenheit von Bundesminister Andrä Rupprecher, LR Max Hiegelsberger, Präsident des österr. Bauernbundes Jakob Auer, und der vielen weiteren  Ehrengäste.
Organisiert wurde das Erntedankfest von Bezirksbäuerin Anita Strassmayr und den Bäuerin-nen und Bauern des Bezirkes Wels Land.
Abt Maximilian zelebrierte die Festmesse, die Musikkapellen Lambach, Stadl Paura und Bad Wimsbach begleiteten den Erndedankfestzug.
Das Team des Pferdedienstleistungszentrums hatte über 1000 Sitzgelegenheiten in der gro-ßen Reithalle aufgebaut, am Nachmittag spielte der neue Leiter, Ing. Karl Platzer, mit seinen Musikanten zur Unterhaltung der Gäste auf. Besonders beeindruckend waren die vielen Ern-tewägen, die die Ortsbauernschaften geschmückt hatten. Zwei Vierergespanne und zwei Zweispänner - Rudolf Pirhofer mit dem Lipizzaner- Vierspänner, Thomas Blumschein mit dem Noriker Vierspänner in Kummetanspannung, Josef Schöftner mit dem Warmblut-Zweispänner und Wolfgang Hellmayr mit dem Noriker Tiger Zweispänner -  beförderten die Ehrengäste in schönen Kutschen.

Es war ein schönes, und für unser Team auch anstrengendes Wochenende, weil  sehr viele organisatorische Arbeiten und praktische Erledigungen durchzuführen waren. Daher ein herzliches Dankeschön an mein Team.
Wir freuen uns schon auf das nächste Event – das Bundeschampionat von 18.-20.09.2015 – wir laden herzlich dazu ein!
 

Bundesmeistertitel für Schülerin von Rudolf Krippl

8. September 2015

Magdalena Speil ist „Bundesmeister 2015 Springen Junioren“ (ländl. Reiter)
„Am Wochenende vom 14.-16. August 2015 fanden in Lamprechtshausen (Salzburg) die Ländlichen Bundesmeisterschaften für Dressur, Springen und Noriker statt.
 Die Niederösterreicherin und Schülerin des NÖ Sportleistungszentrums St. Pölten Magdale-na Speil holte sich in der Disziplin Springreiten mit ihrer Holsteiner-Stute „Lady Capitol“
in ihrer Altersklasse den Titel „Bundesmeister 2015 Springen Junioren“.
 
 Unter Anleitung ihres Trainers - Rudolf Krippl - gewann sie den ersten Teilbewerb am Sams-tag mit dem einzigen fehlerfreien Ritt im Parcours in der Zeit von 65,74 Sekunden.
 Im zweiten Teilbewerb am Sonntag passierte leider ein Abwurf am letzten Hindernis.
 Daher kam es anschließend zu einem Stechen um den Bundesmeister-Titel und die Gold-medaille. Den „Stechparcours“ meisterten die Beiden souverän in der Zeit von 37,45 Sekun-den und setzten sich so gegen die Konkurrenz durch.

Wir gratulieren der frischgebackenen „Bundesmeisterin 2015 Springen Junioren“ zu diesem großartigen Erfolg und wünschen für die sportliche Zukunft alles Gute!“

Text: Harald Speil

LR Max Hiegelsberger beim Verkaufstag im PDZ

5. September 2015

„Pferdedienstleistungszentrum Stadl Paura auf gutem Weg“

Herrn Landesrat Max Hiegelsberger ist der Fortbestand des österreichweit bekannten Dienstleistungszentrums ein besonderes Anliegen.

„Daher bin ich auch heute wieder einmal in Stadl Paura. Ich bin sehr daran interessiert, dass für die Pferdezüchter, Schule und Pferdesport das Pferdedienstleistungszentrum erhalten bleibt und ausgebaut wird. Das Land OÖ wird für die Landesausstellung 2016 (und danach), die unter dem Titel „Mensch und Pferde- Kult und Leidenschaft“ steht, in die Anlage investieren.

Mich freut es auch, dass rundherum alles sauber und geordnet ist, weil dadurch das schöne Ambiente noch mehr zur Geltung kommt.

Der neue Geschäftsführer Ing. Karl Platzer unterstützt auch massiv den Verkauf von Pferden aus österreichischer Zucht; die monatlichen Verkaufsveranstaltungen unter der Federführung von Ausbildungsleiter Rudi Krippl sind da eine perfekte Plattform.

Ich bin überzeugt, dass Stadl Paura auf einem guten Weg ist!“

STELLENAUSSCHREIBUNG

4. September 2015

~~Stellenausschreibung
       

Pferdezentrum Stadl Paura, Österreich:
Ausbildner von Jungpferden

Wir stocken unser Ausbildungsteam auf und suchen für die abwechslungsreiche und interessante  Tätigkeit einen Bereiter für die Ausbildung von Jungpferden (Reiten und Fahren) und für den Korrekturberitt von Schulpferden sowie als Vorführer bei Zuchtpräsentationen.
Wir laden ein, sich zu bewerben und in der Folge zu einem Vorstellungsgespräch zu kommen.

Aufgaben:
Unter Anleitung der Ausbildungsleitung
- pferdegerechte Aus- und Weiterbildung von Pferden aller Rassen (Schwerpunkt: Grundausbildung von Remonten und Einsatz bei Leistungsprüfungen) unter dem Sattel und Fahren, insbesondere auch von Noriker-Pferden.
- Vorführung bei Präsentationen oder Einsatz bei Leistungsprüfungen
- Korrekturberitt der Schulpferde

Voraussetzungen:
Wünschenswerte Mindestqualifikation: Reitwart
Deutschkenntnisse müssen fließende und fehlerfreie Kommunikation in Wort und Schrift ermöglichen.

Entlohnung:
Diese orientiert sich am Kollektivvertrag, ergänzt um eine Überzahlung bei Erfüllung entsprechender Leistungstangenten

Nach Ihrer Bewerbung werden Sie zu einem Vorstellungsgepräch eingeladen. Bitte legen sie der Bewerbung ihren Lebenslauf, Ausbildungsnachweise, Arbeitszeugnisse, Ergebnislisten von Turniereinsätzen, etc. zum Nachweis Ihrer Qualifikation bei.

Nähere Informationen zur Arbeitsstelle finden Sie auf der homepage
www. pferde-stadlpaura.at  oder unter Telefon +43 676 8146 9450


Bewerbungen bitte bis  30. September 2015 per email oder per Post an:
Pferdezentrum GmbH Stadl Paura
z.Hdn. Ing. Karl Platzer
Stallamtsweg 1

ACHTUNG -neue Telefonnummern und Mailadressen

25. August 2015

Ab sofort sind unsere neue Telfonnummern und Email-Adressen aktiv:

Telefon: +43 50 6902 3110
 Fax: +43 50 6902 93110

 Frau Sonja Bauer
 Email: kundenservice@pferde-stadlpaura.at
 Telefon: +43 50 6902 DW 3114
 Mobil: +43 50 6902 DW 3118

Pferdeausbildung und -verkauf:
 Herr Rudolf Krippl
 ausbildung@pferde-stadlpaura.at
 Telefon: +43 50 6902 DW 3117

Turnier- und Sportorganisation
 Herr Rupert Ziller
 turniere@pferde-stadlpaura.at
 Telefon: +43 676 6167420

Stall- und Anlagenmeisterin
 Frau Claudia Radner
 stallmeister@pferde-stadlpaura.at
 Telefon: +43 50 6902 DW 3119

Direktion
 Herr Ing. Karl Platzer
 direktion@pferde-stadlpaura.at
 Telefon: +43 50 6902 DW 3113

Erreichbar sind wir von 08:00 bis 18:00 Uhr

Wir freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit unter den neuen Adressen und Telefonnummern!

Ihr
 Ing. Karl Platzer
 mit Team

 

 

Schweizer Einspännerfahrer machen Zwischenstop im Pferdedienstleistungszentrum

24. August 2015

Auf dem Weg zum und vom internationalen Gespannfahrturnier in Piber haben die Schweizer Einspännerfahrer im Pferdedienstleistungszentrum Stadl Paura einen Zwischenstop eingelegt. Hier können  die Pferde in den Stallungen eine wohlverdiente Ruhepause genießen.

Neuer Hoftrac

24. August 2015

Dank Finanzierung durch Sponsoring konnte ein neuer Hoftrac angeschafft werden, der die Arbeit für das Personal erleichtert!

Meisterschaftswochenende im Pferdedienstleistungszentrum

5. August 2015

Die oberösterreichischen Union-Meisterschaften wurden in Stadl-Paura entschieden - Das Turnierwochenende von 02.-03. August bot im Pferdedienstleistungszentrum Stadl-Paura einen spannungsgeladenen Sport mit Titelkämpfen in den drei verschiedenen Sparten Dressur, Springen und Vielseitigkeit. Nach erstklassigen Duellen im Viereck, Springparcours und Gelände wurden acht neue Titelgewinner prämiert, die bei der feierlichen Ehrung vom Kollegium rund um Geschäftsführer Karl Platzer, Union-Referent Josef Frech, Turnierbeauftragten Ferdinand Croy, VS-Referent Horst Efferdinger und dem Richtergremium die Gratulationen, Ehrenpreise und Medaillen erhielten.

„Die Union-Meisterschaftsturnier Anfang August war für unser Team ein schöner Erfolg. Insgesamt waren 154 Teilnehmer aus Österreich und Deutschland mit 190 Pferden nach Stadl-Paura gekommen und stellten sich in ihren Disziplinen den Prüfungen der Meisterschaft sowie den offenen Bewerben. Wir freuen uns sehr, dass die Resonanz durchwegs stimmig war und vor allem die gepflegte Anlage gelobt wurde.“, resümierte Karl Platzer, der mit seiner PDZ-Mannschaft die Turnierleitung übernommen hatte.

Verlassen konnte er sich dabei auf sein kompetentes Team, das rundum für erstklassige Betreuung sorgte: Rupert Ziller, der in Stadl-Paura zukünftig für die Organisation und Durchführung aller Sportveranstaltungen zuständig sein wird, Rudolf Krippl, der mit seiner Erfahrung und Know-How unterstützte, Claudia Radner als Ansprechperson für den Stallbereich und Sonja Bauer für die administrativen Belangen. In der Meldestelle machte Herr Pakosta von www.turnier-meldestelle.com eine souveräne Arbeit, bei der man aufgrund des guten Andrangs nie den Überblick verlieren durfte: Drei Austragungsplätze mussten parallel gedeichselt werden, denn sowohl am Europaplatz als auch am neu hergerichteten Paradeplatz und in der Karl-Bauer-Halle wurde zeitgleich geritten.

Gut angekommen waren auch die kostenlosen Materialboxen zum Nulltarif. Dieses Service wird – das hat Geschäftsführer Karl Platzer betont – in Zukunft stets geboten werden.

Nach den PS-FESTIVAL-Veranstaltungen und der Union-Meisterschaft neigte sich der Turniersommer im Pferdedienstleistungszentrum dem Ende zu. Jetzt geht es dann mit den Zuchtchampionaten weiter:
•    15.8.2015 Fohlenchampionat Haflinger und Warmblut
•    16.8.2015 Reitpferdechampionat Haflinger und Warmblut
•    22.-23.8.2015 Araber-Festival
•    29.8.2015 Fohlenregistrierung Isländer
•    5.9. 2015 Fohlenregistrierung
•    6.9.201 Friesen Zuchtschau
•    10.9.2015 Noriker Fohlenversteigerung
•    11.9.2015 ARGE Noriker Hengstkörung
•    12.9.2015 ARGE Haflinger Championat
•    18.-20.9.2015 AWÖ Bundeschampionat
•    23.9.2015 HLP und SLP Noriker und Haflinger
•    03.-04.10.2015: CSN-C – PS-FESTIVAL
•    09.-11.10.2015: CDN-B – PS-FESTIVAL
•    17.-18.10.2015: CSN-B* – PS-FESTIVAL


 

MEDAILLENSPIEGEL DER OÖ UNION MEISTERSCHAFTEN 2015:

- OÖ LM VS MANNSCHAFT
1.URFV Neumarkt - 193.04
Theresa Stroblmair
Elisabeth Seltner
Theresa Stroblmair
Vera Stroblmair       

2.RC Siegl - 217.74
Harald Siegl
Lea Siegl
Lea Siegl
Birgit Zehetner

3.RC Böhmerwald - 234.64
Tanja Simbürger
Alexandra Leibetseder
Alexandra Leibetseder
Carina Madlmayr


- OÖ LM VS JUNIOREN
1.Elisabeth Seltner / Reitstall Weidach (OÖ) - 52.30 / 2.80 / 0.00 // 55.10

- OÖMS Union VIELSEITIGKEIT
1. Feantura / Monika Schmidlechner (OÖ) - 43.50 / 0 / 4 // 47.50
2.Cassius P / Harald Siegl (OÖ) - 52.10 / 0 / 0 // 52.10 *
3.Notre Charmeur 2 / Viktoria Wolf - (OÖ) - 47.70 / 0 / 8 // 55.70

- OÖMS Union ALLG. KLASSE Springen
1.Estefania / Anna-Sophie Grabner (OÖ) - 0 / 0 // 0 - 0 / 29.27 / Stechen
2.Feuerstein 3 / Peter Mühlleitner (OÖ) - 0 / 0 // 0 - 0 /32.36 / Stechen
3.Capulet YK / Kerstin Osterer     Union Reitclub Waldneukirchen (OÖ) - 4 / 0 // 4

- OÖMS Union JUNIOREN Springen
1.Memento / Elisabeth Seltner (OÖ) - 0 / 0 // 0

- OÖMS Union ALLG. KLASSE Dressur
1.Sansita EMK / Elisabeth Muhr-Kröpfel (OÖ) - 7.5 / 7.3 // 14.8
2.Gucci 5 / Lisa Genböck (OÖ) - 7.2 / 7.5 // 14.7
3.Gilgames / Nicole Forster (OÖ) - 6.5 / 6.5 // 13.0

- OÖMS Union JUNIOREN Dressur
1.Velaska / Hanna Puchinger (OÖ) - 7.2 / 6.4 // 13.6  
2.Wolkentanz 2 / Johanna Stürzlinger (OÖ) - 6.5 / 6.8 // 13.3    

- OÖMS Union JUGEND Dressur
1.Helios B / Lilly Messner (OÖ)- 8.2 / 8.5 // 16.7  
2.Don Ducky / Lucia Moser (OÖ) - 7.5 / 7.6 // 15.1  
3.Sunlight ST / Theresa Staudinger (OÖ) - 7.8 / 7.3 // 15.1

 

Titelgewinn für Ulrike Prunthaller in der Allgemeinen Klasse

28. Juli 2015

Am vergangenen Wochenende ritten Oberösterreichs DressurreiterInnen bei ihren Landesmeisterschaften um Gold, Silber und Bronze. Die Titelkämpfe fanden bei besten Bedingungen im Pferdezentrum Stadl-Paura statt, wo unter der Leitung der Veranstalter Vanessa und Rupert Ziller eine großartige Bühne geboten wurde.
 
Bereits nach dem ersten Teilbewerb der Allgemeinen Klasse konnte die Bartlgut-Bereiterin Ulrike Prunthaller ihr Können und Souveränität unter Beweis stellen und sich mit ihrem ausdrucksstarken „Bartlgut´s Quebec“ an der Spitze des gut besetzten Teilnehmerfeldes durchsetzen. Am Sonntag musste sich das geniale Duo, das auch bereits schon auf internationalem Terrain Erfolge verbuchen konnte, noch einmal in der Finalprüfung beweisen, wo sie sich nach einer gelungenen Darbietung abermals an der Spitze klassierten: 67,982 Prozentpunkte aus Runde eins am Samstag und ansehnliche 70,439 Prozent im finalen Umlauf bedeuteten den hochverdienten Triumph bei den Landesmeisterschaften.
„Quebec war in beiden Runden einfach sehr gut zu reiten. Am Samstag gingen wir es noch ein wenig vorsichtig an und lieferten eine fehlerfreie und auf Sicherheit bedachte Prüfung ab. Am Sonntag riskierten wir schon ein wenig mehr und wurden mit über 70 Prozent belohnt. Quebec ist im Viereck an sich schon eine imposante Erscheinung und punktete mit bewegungsstarken Lektionen – ein Richter hat mir für die Trabverstärkung sogar eine 9,0 gegeben.“ resümierte Ulli Prunthaller, die bei den Landesmeisterschaften einen regelrechten Start-Ziel-Sieg hinlegte, hochzufrieden. Die hinteren Ränge gingen an Monika Auinger und Eva Pollhammer, die mit starken Ritten konstant punkteten und sich mit Silber und Bronze auszeichnen konnten.
    
Favoritensieg bei den Jungen Reitern: Katharina Haas holte Gold
Mit doch beachtlichem Vorsprung ließ Katharina Haas beim Titelkampf der Jungen Reiter keine Frage offen und kürte sich im Sattel von „Saint Tropez 13“ zur strahlenden Landesmeisterin. „Das Pferd hab ich erst seit diesem Jahr. Er ist ein 12 jähriger Sandro Hit-Nachkomme und macht sich super! Er konnte heuer schon S gewinnen und jetzt hat er mir noch den Landesmeistertitel beschert. Am Sonntag hatte er eine wundervolle Trab Tour. Sie fühlte sich echt super an und wurde auch sehr, sehr gut benotet. Er ist einfach ein Kämpfer und ein wundervolles Pferd.“, strahlte Katharina, die sich in ihrer Karriere schon den zweiten Landesmeistertitel sichern konnte. Die Oberösterreicherin hatte überhaupt ein gutes Wochenende und sicherte sich neben der Goldmedaille mit ihrem Fuchswallach „Wilsberg“ in der sonntägigen M-Dressur den Sieg. Rang zwei und drei in der Jungen Reiter-Meisterschaft holten sich nach den beiden geforderten Umläufen Sandra Frey und Lena  Kaindlstorfer.
 
Doppelter Erfolg für den Dressurstall Neumayer bei den Junioren
Riesengroße Freude im Doppelpack herrschte bei Trainerin Astrid Neumayer, die bei den Junioren gleich zwei Schützlinge vorne hatte. Den Titel ergatterte Lisa Chwala mit „Laeticia 12“, die in beien Teilprüfungen mit der Bestnote brillierte. Ihr auf den Fersen war Vereinskollegin Anna Wischenbart, die ihre langjähriges Erfolgspony „Queen Bee“ sattelte. Mit Bronze prämiert wurde Henriette Steiner, die auf „Disney Dancer I“ setzte.
 
Klasse ausgespielt. Lilly Messner war bei den Jugendlichen unschlagbar
Einen Titel mehr in ihrer jungen Karriere heimste Lilly Messner ein, die im Rahmen der Jugend-Meisterschaft schlichtweg das Maß aller Dinge darstellte. Ihr Pony „Heidewinde's Wesley“ zeigte sich am Wochenende einmal mehr von seiner besten Seite, triumphierte verdient am ersten Rang und toppte dabei zweimal die 70-Prozentmarke (71,884 & 70,145%). Sehr konstant unterwegs waren Isabella Buchinger und Franziska Baumschlager, die sich dahinter den zweiten und dritten Endrang reihten und bei der feierlichen Prämierung eine Medaille überreicht bekamen.
 
Medaillenspiegel: OÖ Landesmeisterschaft Dressur 2015
Allgemeine Klasse
1. Bartlgut's Quebec / Prunthaller Ulrike (Reitclub Bartlgut Neuhofen) - 67,982 / 70,439 // 138,421
2.Dormiro / Auinger Monika (Union Reit- und Fahrverein Traunsee) - 65,088 / 67,675 // 132,763
3.Renoir 8 / Pollhammer Eva (Dressurstall Astrid Neumayer) - 64,474 / 66,140 // 130,614
Junge Reiter
1.Saint Tropez 13 / Haas Katharina (Union R. u. FV St. Marienkirchen) - 67,875 / 69,000 // 136,875
2. Barnaby / Frey Sandra (Reit- und Fahrverein Haag/Hausruck) - 64,292 / 64,417 // 128,709
3.Capriosa 3 / Kaindlstorfer Lena (Reitclub Gallneukirchen) - 61,625 / 59,417 // 121,042
Junioren
1.Laeticia 12 / Chwala Lisa (Dressurstall Astrid Neumayer) - 70,833 / 66,919 // 137,752
2.Queen Bee / Wischenbart Anna (Dressurstall Astrid Neumayer) - 66,611 / 66,616 // 133,227
3.Disney Dancer I / Steiner Henriette (Union Pferdesportclub) - 66,944 / 64,848 // 131,792
Jugend
1.Heidewinde's Wesley / Messner Lilly (Union Pferdesportclub Dornleiten) - 71,884 / 70,145 // 142,029
2.Donovan B / Buchinger Isabella (Reitclub Hofmühlen) - 67,899 / 69,638 // 137,537
3.Doreen 11 / Baumschlager Franziska (Reitzentrum Mischingerhof) - 67,754 / 68,841 // 136,595
 
Die Ausschreibungen, News, Bilder & LIVE-STREAM finden Sie auf der Event-Seite www.ps-festival.at

Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer beim Besuch im Pferdedienstleistungszentrum: „Vorbereitungsarbeiten voll im Gang“

24. Juli 2015

Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer beim Besuch im Pferdedienstleistungszentrum: „Vorbereitungsarbeiten voll im Gang“

Am 24. Juli 2015 überzeugte sich LH Dr. Josef Pühringer vom Stand der Vorbereitungsarbeiten für die LA 2016, die unter dem Titel „Mensch und Pferd – Kult und Leidenschaft“ steht. In seiner Pressekonferenz äußerte er sich positiv über die geplante Ausstellung im Stift Lambach, im Roßstall Lambach und im Pferdedienstleistungszentrum. Er nahm einen Lokalaugenschein auf der Baustelle vor und mit der Kutsche ging es durchs Gelände.
In launiger Stimmung nahm er sich auch für den Stammtisch im 7-er Stall Zeit.

Wir bedanken uns bei Herrn LH Dr. Josef Pühringer für das finanzielle Engagement für den weiteren Ausbau des Pferdedienstleistungszentrums.

Direktion und Team des Pferdedienstleistungszentrums

„Internes Familienduell“ in Stadl-Paura: Bogdan Mrowka siegte vor Christina Löger

22. Juli 2015

Der PS-Festival-Turniersommer wurde von 17.-19. Juli mit dem Springturnier der Kategorie CSN-B eingeläutet. Hochsommerliches Wetter und strahlender Sonnenschein begleitete die Veranstaltung, die Stadl-Paura drei Tage lang zum Treffpunkt der heimischen Springreiter machte. Das Fazit: Die Veranstalter Vanessa und Rupert Ziller durften sich über ein gelungenes Turnier mit tollem Sport und überglückliche Sieger freuen.
Im Gesamten wartete das Programm mit 27 Bewerben auf. Angesprochen wurde Groß und Klein, die sich in ihren Prüfungen am schön hergerichteten Europaplatz spannende Duelle lieferten. Dies bestaunte nicht nur das Stadlinger Publikum, sondern auch alle Internetuser daheim am Bildschirm via Livestream auf www.ps-festival.at .
Gestartet wurde Freitagfrüh mit den ersten Entscheidungen in den Eröffnungs- und Einlaufspringen. Den wichtigsten Bewerb des Tages, das Standard-LM über 1,25 Meter, entschied die oberösterreichische Nachwuchsamazone Stella Egger für sich. Die amtierende Mannschaftseuropameisterin sattelte die schnelle Stute „Coriola B 2“, mit der sie ihre Kontrahenten Franz Ebner und Franz Groß auf die hinteren Ränge verwies.
Zwei LM-Prüfungen sorgten am Samstag für packende Rennen im Parcours. Im Springen über 1,25 Meter setzte sich Mark Sulzbacher in der Abteilung der R2-Reiter vor Julia Masarie, Nicole Schön und Miriam Berger, die allesamt null geblieben waren, an der Spitze durch. Keine große Überraschung gab es in der Abteilung der höheren Lizenzen, wo Josef Schwarz jun. seine Klasse bewies und mit „Georgie´s Dollar“ als Gewinner hervorging. Die hinteren Plätze sicherten sich Sonja Kögler-Scheck und Reinhard Hinterreither.
Anschließend siegte im Standardspringen über 1,30 Meter Sabine Niedermeier in Abteilung eins. Das Duell in der zweiten Gruppe machte Bogdan Mrowka, der sich doch mit großem Vorsprung den Triumph verdiente und den Grundstein für weitere Erfolge legen konnte. Rang zwei ging an den zuvor prämierten Pepi Schwarz und Dritter wurde Andreas Pallisch mit seinem ÖWB-Hengst „Contez“.
Den Sieg im Hauptbewerb des Wochenendes machten sich fünf ReiterInnen untereinander aus. Nur ein einziger konnte sich im Stechen abermals mit einer astreinen Vorstellung rühmen und sich somit auch den brillanten Triumph holen: Bogdan Mrowka zeigte sich im Sattel von „Airport B D V Z“ in brillanter Form und lieferte den erhofften Nullfehlerritt ab. Als schnellster Vierer brillierte seine Lebensgefährtin Christina Löger mit „Whitney 343“ am zweiten Rang. Am dritten Platz rangierte mit knappem Rückstand Peter Englbrecht auf „Couleur Royal“. Mit jeweils sechs Strafpunkten am Konto beendeten Stanislav Podlesny mit "Casper" und Andreas Pallisch mit "Contez" das Stechen am vierten und fünften Platz. Der Veranstalter zeigte sich großzügig und platzierte alle Fünf im Stechen.
Meisterschaftsentscheidungen stehen bevor
Zum regionalen Saisonhighlight wird am kommenden Wochenende geladen. Hier finden nämlich von 24.-26. Juli die oberösterreichischen Dressurlandesmeisterschaften statt. Man darf gespannt sein, wer der amtierenden Landesmeisterin Juliane Vogt folgen wird…
Die Ausschreibungen, News, Bilder & LIVE-STREAM finden Sie auf der Event-Seite www.ps-festival.at

Nachlese CCN-A Stadl Paura 10.-12.07.2015

14. Juli 2015

Das CCN-A Stadl Paura 2015 ist bereits wieder Geschichte und es kann ein sehr gutes Resümee gezogen werden. Es herrschte große Einigkeit und überall positive Resonanz - das Vielseitigkeitsturnier, das erstmalig unter der Leitung des neuen Teams ausgetragen wurde, war ein großartiger Erfolg. Über 100 Reiterinnen und Reiter waren aus Österreich und dem angrenzendem Deutschland angereist und nutzten die einzigartigen Bedingungen mit dem weitläufigen Areal und der traumhaften Geländestrecke im Pferdedienstleistungszentrum. Dort konnten als renommierte und kompetente Kurssetzer Karl Paar, Major Pulsinger und Hans Pichler gewonnen werden. Auch bei der Siegerehrung gab es prominenten Besuch: Landesrat Hiegelsberger überreichte die ersten Glückwünsche an alle platzierten Teilnehmer.
"Nach diesem tollen und für uns sehr erfolgreich verlaufenen Wochenende ist unser gesamtes Team vom Pferdedienstleistungszentrum einfach nur happy. Das Turnier ist perfekt über die Bühne gegangen, wir konnten alles - vom Parken und Boxeneinweisung, über die Security bis hin zur Melde- und Rechenstelle - reibungslos durchplanen, sodass wir rundum nur gutes Feedback bekamen und selbst auch zufrieden Resümee ziehen durften.“, fasst Geschäftsführer Karl Platzer zusammen und betont weiter, dass der Ansporn, Motivation und Vorfreude auf die nächsten Wochen groß sei, denn da wartet der Stadlinger Turnierkalender mit den beiden PS-Festival-Sommerevents und den Union Meisterschaften Anfang August auf.
Wir danken allen Pferdesportlern, Funktionären und Zuschauern für Ihren Besuch im Pferdedienstleistungszentrum Stadl Paura und freuen uns auf ein Wiedersehen bei einem der nächsten Events.

Alle Ergebnisse auf:  

http://online.turnier-meldestelle.com/Online/BewerbSelect.php?PageID=GFOFjKJIj_nurVAoaOKCHH0n0dbw3223GRodCjswGRIQcYnrL2xL5lpqh5rLG9VIujmfysMzHiXyaPiyzN8XCZMLvnKjGtFabEmPv_V6Yd60RxRAN1tIJ39DyJkCZXYadICwxVmMNunAbI5CHoo2QoIvYJ%28ZRLFqVDadomomDGR3e_K1i1rDCpqQsZbrJHlsjq%28xSYKr38tUItfKg3VNyJ_eHF0FSJXPUxMX0rMWrDEw5fVchhkjty2bAs6Mca9jE1nT7DVTq4dJxnzn8%286B4e_yFEGpjgT6WkZDWtcefQFax2QpYMs4fcVHM%281BWEFf

 

Filmausschnitte aus der Geländeprüfung: https://youtu.be/4kxAACVAglE

Ausbildungs-und Verkaufsoffensive im Pferdedienstleistungszentrum Stadl-Paura

8. Juli 2015

Bewährte Mannschaft punktet mit Erfahrung & Know-How

Als großes Standbein im Stadlinger Pferdedienstleistungszentrum spielt die Pferdeausbildung eine übergeordnete Rolle. Im eigenen Ausbildungsbetrieb mit schönem Stallbereich, der mit Solarium, Waschplätzen und großen Paddockboxen keinerlei Wünsche mehr offen lässt, grenzt direkt angeschlossen die Reithalle, wo die Pferde optimal gearbeitet und angeritten werden.

Geführt wird der Ausbildungs- und Verkaufsstall von Rudolf Krippl, der in der Szene als erfahrener Pferdemann bekannt ist und deswegen einen anerkannten Ruf genießt.
Er hält das Team zusammen, das von dem/r Pfleger/in bis zum/r Bereiter/in eine top-ausgebildete und zertifizierte Mannschaft darstellt. „Für uns ist es wichtig, dass wir von den Pferdebesitzern, Züchtern und dem gesamten Kundenkreis hundert prozentiges Vertrauen genießen. Man übergibt uns die Pferde zum Anreiten, Ausbilden und zur weiteren Förderung und der erwünschte Erfolg ist nur möglich, wenn man sich auf ein starkes Team verlassen kann.“, fasst Ausbildungsleiter Rudolf Krippl zusammen. Er wird unterstützt von Rudolf Pirhofer, der als Fahr-Koryphäe den Part der Fahrausbildung übernimmt.

Die Erweiterung bringt große Vorteile für alle Züchter und Pferdebesitzer, was auch der neue Geschäftsführer Karl Platzer auf den Punkt bringt: „Wir sehen es als wichtige Aufgabe, den österreichischen Züchtern auch beim Verkauf ihrer Pferde behilflich zu sein. Daher wird es jeden ersten Freitag im Monat einen offiziellen Verkaufstag geben, der in den Medien beworben und von unserem Dienstleistungszentrum organisiert wird. Weiters haben wir die Tarife angepasst: Das zweite Ausbildungsmonat wird zukünftig gleich viel kosten wie das erste. Durch die Mittel des Bundes und der Länder können wir die Mehrwertsteuer nachlassen.“

Auch die Geschäftsführung des Pferdedienstleistungszentrum sieht den Ausbildungsbetrieb neben der Austragung von Veranstaltungen und der hier in Stadl-Paura ansässigen Pferdewirtschule als wichtigen Part der gesamten Unternehmensstruktur. Aus diesem Grund will man mit angepassten Tarifen punkten und allen Züchtern und Pferdebesitzer entgegenkommen.

Mehr Infos bei Rudolf Krippl 0676/3317089 und Karl Platzer 0676/81469450

Ergebnise und Nachlese HLP Araber und SLP Warmblut 2015


25. Juni 2015

Leistungsprüfungen in Stadl-Paura: Alle Araberhengste und Warmblutstuten haben bestanden

Von 18. Mai bis 18. Juni fand im Pferdedienstleistungszentrum Stadl-Paura die diesjährige Leistungsprüfung aller Warmblutstuten und Araberhengste statt. Unter Leitung des neuen Ausbildungschefs Rudolf Krippl konnte nach Abschluss der Leistungsprüfung hochzufrieden Resümee gezogen werden: Alle in Stadl-Paura stationierten Pferde schlossen mit Erfolg ab und erhielten ein positives Abschlusszeugnis mit Vermerk im Pass.

Als HLP-Sieger kürte sich O'BAJAN GRANDO (B.: Hans Jürgen Grandits, Stinatz). Der talentierte Sohn des O'Bajan XVIII-7-Ibn Galal1-4 erhielt als Gesamtnote beachtliche 7,61 Punkte, die den verdienten Triumph besiegelten. Mit 7,49 Gesamtpunkten ging SAKLAWI I-931 (RASHID) als Reservesieger hervor. Der im Besitz von Ramona Spörk stehende Junghengst punktete mit konstanten Ergebnissen und weist das Blut der Vererber Hadban Ibn Galal-Omar auf. Des Weiteren zeichneten sich auch KOHEKON (B.: Karl Hemmer, Stainz) und ODIN SHA (B.: Carmen Bergmann, Rettenbach/Deutschland) aus, die sich mit guten Noten das Prädikat der positiv gemeisterten Leistungsprüfung sicherten.

Fit for Fun-Nachkommen waren im Doppelpack vorne bei der stationären Warmblut-SLP. Auf den Namen BEAUTY GIRL MBH hört die Siegerstute, die im Besitz von Alexandra Nowak (Linz) steht. Die schicke Dreijährige geht mütterlicherseits übrigens auf Every Time zurück und bekam nach Beendigung der vier Trainingswochen und des Abschlusstestes 7,86 Gesamtpunkte.

Am zweiten Endrang entzückte RIWA (B.: Rosemarie Brugger, Lieserbrücke) mit 7,65 Punkten. Sie hat wie die Siegerin den Moosbachhof-Hengst Fit for Fun zum Vater und stammt ab aus einer Mutter von Liberty Life.  Ebenfalls bestanden haben Ampere-Stute GLAMOUR (B.: Josef Ratzinger, Roßbach), die vierjährige Totilas-Tochter TEQUILA M (B.: Bernd Moser, Seeboden) und die Partbred-Araber-Stute GRANDIOSA (B.: Ulrike Haid, Wien) von Hidalgo mit Endnoten von 7,46, 7,59 und 7,14 Punkten.

Statement von Ausbildungsleiter Rudolf Krippl:

„Der Siegerhengst der Araber war schlichtweg überragend. Vom ersten Tag an hatte er die Aufgaben souverän gelöst und das in allen Phasen der HLP. Am Ende war er trotz Altersabzug vorne. Alle angetretenen Araberhengste waren der Rasse entsprechend leistungsbereit. Es hat Spaß gemacht und bereitet Freude, mit ihnen zu arbeiten. Bei den Warmblütern war die Siegerstute eher unauffällig, aber sie konnte in allen Disziplinen mit Top-Performance punkten. Überragend ist ihr Interieur. Sie war stets klar im Kopf und wurde auch beim Fremdreitertest am besten bewertet. Ein schönes Kompliment bekamen wir vom Vize-Zuchtleiter der Araber, Karl Hemmer, der bei der Abschlussrede das gesamte Team gelobt und den harmonische Zusammenhalt herausgehoben hat. Das freut mich als Ausbildungsleiter natürlich ganz besonders.“, resümierte Rudolf Krippl nach der stationären Leistungsprüfung der Araberhengste und Warmblutstuten.

Pferdepost aus Stadl Paura




8. Juni 2015

PFERDEPOST AUS STADL PAURA

Seit meinem letzten Bericht sind 14 Tage vergangen und es hat sich viel getan!

Am meisten freut uns, dass es einvernehmliche Gespräche mit dem ÖO Pferdesportverband hinsichtlich Turniere 2015 gegeben hat, wofür wir uns ganz herzlich bei den verantwortlichen, insbesondere bei Präsident Leopold Landsteiner und VS Referent Horst Efferdinger bedanken – und die neuen Geländehindernisse für die Vielseitigkeitsreiter haben wir auch bekommen:
Freunde des Pferdedienstleistungszentrum Stadl Paura, allen voran Johann Pichler, haben  10 neue Geländehindernisse gebaut. Am Freitag, den 06. Juni 2015 hat sich der Vielseitigkeitsspezialist Harald Siegl die neuen Hindernisse angesehen, am Montag der Vielseitigkeitsrferent Hors Eferdinger. Harald wird am 27. und 28. Juni 2015 einen geförderten Vielseitigkeitskurs abhalten.
Anmeldungen bitte direkt bei Harald Siegl, Mobil: +43 664 2642899

Weniger erfreulich waren der Einbruch und die Diebstähle letzte Woche. Unbekannte Täter haben in einer Arbeitspause des Mähteams den blauen Motormäher, Marke Bucher, gestohlen. Offensichtlich sind unsere Leute bei der Arbeit beobachtet worden, denn es war nur eine kurze Zeitspanne,  in welcher der widerrechtliche Abtransport stattgefunden hat.
Das war aber noch nicht genug:  In der Nacht von 06.06. auf 07.06.2015 wurden in der Zeit von 03:00 bis 04:00 Uhr früh  sowohl in der Sattelkammer als auch in der Geschirrkammer mit Brachialgewalt die sorgsam versperrten Türen aufgebrochen. Die Diebe nahmen neuwertige Prestige-Springsättel, zwei komplette Brustblatt-Zweispännergeschirre für Noriker, neue Reitstiefel Marke Ariat sowie Halfter und Zäume. Offensichtlich sind sie gestört worden, weil am Boden noch weitere Ausrüstungsgegenstände zum Abtransport gelegen sind.
Auf der Überwachungskamera haben wir aussagekräftige Fotos, und wir hoffen, dass die Polizei die Täter fassen wird.
Gerade auch diese Ereignisse zeigen, wie wichtig und richtig die Entscheidung ist, die Geländezufahrten abzusichern. Die Täter hatten sich gewaltsam Zutritt verschafft.
Generell fällt auf, dass sich diese Einbrüche immer nach Veranstaltungen, Turnieren usw. ereignen.
Unabhängig davon haben  wir mit sofortiger Wirkung eine Nacht Security eingerichtet.

Der erste Pferdeverkaufstag am Freitag, 06.06.2015 war ein Erfolg. Wie bereits angekündigt, hat am 06.06.2015 der immer am ersten Freitag des Monats angesetzte Pferdeverkaufstag stattgefunden und wir konnten auch gleich ein Pferd verkaufen. Manche werden jetzt sagen , was ist schon ein Pferd – aber wissen Sie, wir haben erst damit angefangen und wenn es sich noch mehr herumspricht, dann werden in Zukunft immer mehr Leute nach Stadl Paura kommen. In diesem Zusammenhang werden wir auch noch viel mehr als früher mit Pferdezuchtorganisationen und der Plattform Pferd Austria zusammen arbeiten.
Und noch etwas Erfreuliches zum Schluss: die derzeit laufende Hengstleistungsprüfung Araber und Stutleistungsprüfung Warmblut ist programmgemäß unterwegs ; unser neues Ausbildungsteam engagiert sich voll und macht eine gute Arbeit.

Im Sommer finden Kurse für Reiterpass, Reiternadel und Lizenz statt, Kurse im Bereich Dressur, Vielseitigkeit und Springen sind in Zusammenarbeit mit den zuständigen Referenten des OEPS in Planung.
Am 27. und 28. Juni 2015 findet der geförderte VS Kurs mit Harald Siegl statt, gleichzeitig werden die BLMMM im Westernreiten auf dem Geländes des Pferdedienstleistungszentrums ausgetragen.Von 10.-12.07.2015 findet ein Vielseitigkeitsturnier mit Meisterschaften, von 31.07.-02.08.2015 ein weiteres Vielseitigkeitsturnier mit Union Bundesländermeisterschaft statt. Dazu kommen dann noch die Turniere von Rupert Ziller; bitte entnehmen Sie Details dazu aus dem OEPS Turnier-Kalender: http://www.oeps.at/main.asp?kat1=86&kat2=533

Der Tagesbetrieb läuft plangemäß, die Anlage und Reitplätze sind gepflegt.
Wenn die Diebstähle nicht gewesen werden könnte man sagen, es läuft allen ganz normal - und doch ganz anders: Es gibt klare Zuständigkeiten und Aufgaben für die Führungskräfte und Mitarbeiter. Eine wichtige Drehscheibe ist unser Kundenservice, unsere Frau Sonja Bauer managt das bravourös. Vielen Dank an das neue Team.

Kommen Sie mit Ihren Pferden ins österreichische Pferdedienstleistungszentrum nach Stadl Paura.

Ihr Karl Platzer

Was gibt es Neues im Pferdedienstleistungszentrum Stadl Paura ? Ing. Karl Platzer, Direktion

23. Mai 2015

Geschätzte Pferdefreunde und Freunde von Stadl Paura,

es ist an der Zeit, dass ich Ihnen einen Kurzbericht über die Lage in Stadl Paura gebe:

Am 11.5.2015 hat die Generalversammlung der GmbH stattgefunden; seitdem bin ich mit einem neuen und gleichzeitig erfahrenen Team im Einsatz. An dieser Stelle ein Danke an den früheren Geschäftsführer, Herrn KR Wolfgang Schürrer.

Am Abend des 11.ten hat die neue Stall- und Anlagenmeisterin, Fr. Claudia Radner, mit ihrem verkleinerten Team schon die Pferde versorgt; am 12.5. um 7 Uhr hat das neu zusammengestellte Bereiterteam (Jana Breitling und Daniela Hebesberger, unterstützt durch Lehrling Julia und Pferdepflegerin Ramona) die Ausbildungspferde gefüttert und dann um 08:00 Uhr unter der Leitung von Rudi Krippl die  Ausbildungsarbeit mit den 11 Pferden im Ausbildungsstall aufgenommen; inzwischen konnten wir schon auf 21 Pferde aufstocken, weitere sind angesagt, rund das Doppelte hat Platz! Das Bereiterteam wird erst dann aufgestockt, wenn die Anzahl der auszubildenden Pferde steigt.

Es ist mir wichtig, dass das Bereiterteam sich in der Früh selbst um die Ausbildungspferde kümmert; abends sorgt sich dann die Stallmannschaft um die Tiere.

Um 21 Uhr gibt es seit 11.5.2015 neuerdings eine Stallinspektion: Ein Mitarbeiter geht nochmals durch alle Stallungen und überprüft die Pferde (allfällige Krankheits- oder Kolikanzeichen, geschwollene Beine, etc...; Verständigung des neu bestellten Gestütstierarztes und der Stallmeisterin bzw. Direktion bei Krankheitsanzeichen) deren Verwahrung, Heu, Wasser und Einstreu; wenn notwendig, werden die Pferdeäpfel entnommen.

Außerdem kontrolliert die Stallinspektion, ob die Außentore der Anlage abgeschlossen sind. Wir haben nämlich den ungehinderten Zutritt , der früher rund um die Uhr gegeben war, durch Absperrgitter aus Tierschutz-, feuerpolizeilichen, versicherungstechnischen und Sicherheitsgründen (und nicht zuletzt auch der Landesausstellungsbaustelle halber) abgestellt.

Es kann natürlich jeder in die Anlage herein – 2 Telefonnummern sind an den Einfahrtstoren groß und leicht leserlich angebracht – die helfen weiter! Zukünftig wollen wir wissen, wer auf der Anlage ist, herein – oder hinaus will; das ist auf jedem Betriebsgelände so, noch dazu wo es in Stadl Paura um wertvollen Tierbestand und um die Sicherheit der dort Beschäftigten geht. Bei Turnieren greift eine Spezialregelung.

Die Telefonnummern sind dem Grunde nach rund um die Uhr erreichbar; die „normale Erreichbarkeit“ = Erreichbarkeit des Servicecenters geht von 08 Uhr bis 18 Uhr.

Wählen sie aber bitte eine der Nummern, die am Ende des Artikels angegeben sind, weil die Festnetznummer wird in Kürze geändert.

Die Leistungsprüfungen für  Warmblutstuten und Araberhengste hat letzten Montag programmgemäß begonnen.

Neu wurde ein Verkaufstag für Pferde mit österreichischem Pass  für jeden ersten Freitag im Monat ab 11 Uhr im Pferdedienstleistungszentrum eingerichtet. Da wird dann unser Bereiterteam jene Pferde unter dem Sattel -oder eingespannt- vorstellen, deren Besitzer das Pferd an Interessierte verkaufen wollen – bitte den Termin weitersagen und zum Verkaufstag kommen!

Jeden ersten Freitag im Quartal sind zusätzlich alle Pferdebesitzer, die verkaufen wollen, eingeladen, ihre Pferde nachmittags zum Verkauf zu präsentieren.

Wir können allseits die Tagesarbeit ohne Überstunden problemlos bewältigen, es herrscht eine sehr gute Stimmung im Team.

Auf der Welser Pferdemesse haben wir von vielen Pferdebesitzern und -sportlern positive Rückmeldungen erhalten, worüber wir uns sehr freuen – das motiviert!

Die schönen Tage vor dem Regen haben wir genutzt, um die gesamte Anlage auf Schuß zu bringen: Gras mähen, Reitboden herrichten, verstopfte Abflüsse reinigen, Anlage zusammenkehren – wer auf einem Pferdehof zuhause ist weiß, da gibt es immer was zu tun.

Zumindest am Freitag, wenn notwendig auch dazwischen, werden die Maschinen gereinigt.

Maschinen sind teuer und müssen gepflegt werden.

Am letzten Wochenende haben die Reitprüfungen für die SchülerInnen des ABZ stattgefunden – wir gratulieren zur bestandenen Prüfung!

Schüler können ihre Pferde um 33% billiger als bisher einstellen, wenn sie ihr Pferd selbst pflegen und ausmisten; den Fütterungsdienst übernehmen wir.

Überhaupt liegt mir die Unterstützung der Jugend sehr am Herzen – aber dazu später einmal.

Die frühere Deckstation haben wir in Bausch und Bogen an eine, dem Pferdedienstleistungs-zentrum sehr verbundene und angesehene Persönlichkeit, vermieten können. Wir freuen uns sehr darüber !

Vielseitigkeitstrecke ab Ende Juni wieder für Training und Turniere bereit!

Zum Thema Vielseitigkeitsveranstaltungen im Pferdedienstleistungszentrum hat es in der letzten Zeit sehr viele Gerüchte, unnotwendige und polarisierende Verunsicherung gegeben.

Bereits auf der Welser Pferdemesse konnte ich ein einvernehmliches Gespräch mit den Verantwortlichen des OÖ Pferdesportverbandes zur Bereinigung und Klarstellung führen. Herzlichen Dank dafür!           

Insbesondere habe ich dort nochmals klar zum Ausdruck gebracht, dass ich mich gegen die Absagen von Turnieren und Vielseitigkeitsveranstaltungen, die vom früheren Management zu verantworten sind, bei Bekanntwerden sofort schriftlich ausgesprochen habe. Wer diese Aktenvermerke, die damals an die höchsten Stellen von ÖPS, OÖPS und Politik gegangen sind, lesen möchte, möge sich an mich wenden.

Klar ist: Wir werden unter der fachkundigen Leitung unseres Turnierorganisators Rupert Ziller die ausgeschriebenen Turniere und Veranstaltungen professionell durchführen!

Jetzt arbeiten wir daran, dass wir diese einzigartige Geländestrecke auf einen aktuellen Stand bringen und fehlende Hindernisse in Zusammenarbeit mit Partnern ergänzen. Bis Ende Juni steht die Strecke wieder zur Verfügung; geschätzte Vielseitigkeitsreiter – Ihr werdet eine große Freude damit haben. Bitte wegen Trainingszeiten, etc. jetzt schon bei Frau Bauer Sonja im Pferdedienstleistungszentrum anmelden – Ihr seid herzlich willkommen!

Auch den geplanten Turnieren steht nichts im Wege.

Apropos Turniere, Veranstaltungen, etc.: Nicht nur das Pferdedienstleistungszentrum tritt als Veranstalter auf. Es kann auch weiterhin ein Verein oder auch Privatpersonen die Anlage für die Austragung eines Turnieres oder Veranstaltung mieten. Möglicherweise ist das gerade auch für die Vielseitigkeitsszene eine interessante Möglichkeit, denn Vielseitigkeitsstrecken aufzubauen und zu organisieren ist nicht einfach - Stadl Paura steht bereit! Machen sie ihr Turnier in Stadl Paura!

Voraussetzung ist, dass wir einen Mietvertrag rechtzeitig vor dem geplanten Termin abschließen, in welchem ganz klar die wechselseitigen Pflichten geregelt sind – und natürlich auch der Mietpreis. Dieser muss vor der Veranstaltung auf dem Konto der GmbH einlangen, dann erst wird die Anlage freigegeben.  Diese Anlage steht also allen aus Zucht und Sport und auch der Wirtschaft (für Produktpräsentationen, Kundenempfänge, etc.) weiterhin offen - und die Preise sind leistbar!

Und jetzt noch 6 Ansprechpartner für unsere Kunden, Partner und Freunde von Stadl Paura:

Fr. Sonja Bauer, Leitung Kundencenter: +43 664 403 67 10

Fr. Claudia Radner, Stall- und Anlagenmeisterin: +43 660 72 45 218

Hr. Rudi Krippl, Ausbildungsleiter: +43 676 33 17 089

Hr. Rudi Pirhofer ist verantwortlich für die Fahrausbildung: +43 664 13 14 193

Hr. Rupert Ziller, Turnierorganisation: Telefon +43 676 61 67 420

Hr. Ing. Karl Platzer, Direktion: +43 676 8146 9450

Ziel ist, Stadl Paura weit über die Landesausstellung hinaus für Schule, Pferdezucht und Pferdesport zu erhalten und die Dienstleistungsentgelte durch straffes Kostenmanagement leistbar zu halten!

Das wär’s für heute!

Wir schaffen das - bitte um Zusammenarbeit und danke für das Wohlwollen!

Ihr

Karl Platzer

PS:

Titel der Landesausstellung 2016 in Stadl Paura und Lambach:
 „Mensch und Pferd – Kult und Leidenschaft“

28.4.2016 – 4.11.2016

Pferdedienstleistungszentrum Stadl Paura startet mit neuem Team

12. Mai 2015

Pressemeldung 11.5.2015                                                   

Pferdedienstleistungszentrum Stadl Paura:

Neue Geschäftsführung startet mit erfahrenem Team

Eine Veränderung in der Geschäftsführung des österreichweit bekannten Pferdezentrums hat sich schon seit einiger Zeit angekündigt. Nun wurde knapp vor der Landesausstellung 2016 der externe Controller des Pferdezentrums und bisheriger Koordinator der Vorbereitungen zur Landesausstellung , Ing. Karl Platzer, zum neuen Geschäftsführer bestellt. Er kennt Stadl Paura schon lange, weil er in jungen Jahren selbst dort eine gediegene Ausbildung in Reiten und Fahren erhalten hat und viele Jahre aktiver Reiter gewesen war. Er ist Agraringenieur und Wirtschaftsfachmann mit Erfahrung bei  Unternehmenssanierungen.

Der neue Hauptgesellschafter ist die Landwirtschaftskammer OÖ, die wesentliche Gesellschaftsanteile von den anderen Gesellschaftern, insbesondere vom OÖ Pferdezuchtverband, übertragen erhalten hat. Die Landwirtschaftskammer OÖ hat ihr Engagement eng mit der Übernahme der Geschäftsführung durch Ing. Platzer verknüpft.

Zur Frage, wie es weitergeht, meint der neue Geschäftsführer motivierend:

Das Dienstleistungszentrum Stadl Paura für Pferd, Reiter, Fahrer und Schule ist ein Juwel in der österreichischen Pferdekultur-Landschaft. Eine professionelle Bewirtschaftung  nach privatwirtschaftlichen Grundsätzen stiftet allseits einen Nutzen. Nur so kann es seine Wirkung entfalten, und es entsteht Freude beim Kunden bei der Nutzung der Anlage und des Services.

Wir haben nicht mehr viel Zeit bis zur Landesausstellung; da braucht es erfahrene Leute mit Kundenvertrauen. Daher sind wir mit einem neuen wie bewährten und verlässlichem Team, das in der Pferdezüchter- und Pferdesportwelt anerkannt ist, gestartet.

Für Pferde-, Stall- und Anlagenmanagement ist zukünftig die in Stadl Paura wohnhafte Fr. Claudia Radner zuständig.

Neu eingeführt wird der Bereich „Kundenbetreuung, Infrastrukturmanagement und Öffentlichkeitsarbeit“. An der Seite der neuen Geschäftsführung wird Fr. Sonja Bauer Verantwortung übernehmen.

Weiters werden wiederkehrende Abläufe, insbesondere in der Verwaltung, großteils automatisiert,  unproduktive Kosten im Betrieb aufgrund der vorhandenen exakten Kostenrechnung aufgespürt und gesenkt oder vermieden. Dies ist ein ganz entscheidender Punkt: Nur dadurch können die Preise für die Dienstleistungen leistbar bleiben und Stadl Paura weit über die Landesausstellung hinaus ein Zentrum für Schule, Sport und Zucht bleiben, wenn die Kosten zu den Erlösen passen.

Das neu strukturierte Dienstleistungszentrum serviciert zukünftig 4 große Aufgaben-
bereiche -auch während der Landesausstellung- und danach:

  1. Bereitstellung der Anlage und von gut ausgebildeten österreichischen Pferden für die landwirtschaftliche Fachschule Lambach, Spezialzweig Pferdewirtschaft
  2. Ausbildung junger Pferde, Leistungsprüfung und Verkaufsstall: Dafür haben wir Herrn Rudi Krippl, der schon einmal im Pferdezentrum sehr erfolgreich dieses Geschäftsfeld geführt hat, als erfahrenen Ausbildner und Leistungsprüfungsprofi wieder gewinnen können.
    Zur Fahrausbildung junger Pferde ist Herr Rudi Pirhofer im Team, auch ein anerkannter Name in Österreich und darüber hinaus.

    Weiters werden wir mit Verkaufsunterstützung in form eines Verkaufsstalles für Pferde aus österreichischer Zucht zur Unterstützung der österreichischen Züchter starten. Ab sofort werden jeden 1. Freitag im Monat ab 11 Uhr Pferde für Kaufinteressierte durch das Ausbildungsteam unter Leitung von Herrn Krippl vorgestellt.
  3. Professionelle Abwicklung von Sportveranstaltungen für Reiter/Fahrer: Hier wird ein spezieller Schwerpunkt auch in der Jugendarbeit gesetzt werden. Hr. Rupert Ziller, ein in der Sportwelt anerkannter Fachmann,  konnte für Turniere als Organisator gewonnen werden. Sponsoren für die Jugendarbeit werden mithelfen.
  4. Zusätzlich werden wir auch die Landesausstellung 2016 zum Thema „Pferd und Mensch“ gemeinsam mit der OÖ Pferdezuchtverband und dem Land OÖ als Veranstalter vorbereiten und bedanken uns gleichzeitig bei Herrn Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer für das Engagement des Landes OÖ. Wir sehen die Landesausstellung als wesentlicher Impuls für die Pferdewirtschaft in Österreich.

Ziel ist, das Pferdedienstleistungszentrum Stadl Paura auch nach der Landesausstellung für Schule, Sport und Zucht zu leistbaren Preisen offen zu halten.

Ansprechpartner:

Ing. Karl Platzer

Direktion Pferdedienstleistungszentrum Stadl Paura

0676 8146 9450

email: info@pferdezentrum.org

Kurzfilm über das Pferdezentrum Stadl-Paura

27. Januar 2014

Beeindruckendes_Pferdezentrum_Stadl-Paura

Im Jahr 2013 filmte Firma Hornung-Hutter aus Stadl-Paura Veranstaltungen und Eindrücke aus dem Pferdezentrum.

Ein längerer Imagefilm ist in Produktion und wird in kürze den Besuchern vorgeführt!